Paderborn – Jobware bringt als erster Stellenmarkt in Deutschland die Jobsuche auf die Apple Watch. Per Push-Notification werden Bewerber im “Handumdrehen” über neue Stellenangebote informiert – ohne ihr iPhone zücken zu müssen.

Das Bedienkonzept ist so simpel wie genial: Ein auf dem iPhone eingestellter JobAlarm (zum Beispiel für aktuelle “IT Jobs” oder “Ingenieur Jobs”) informiert den Apple Watch-Träger zeitnah über frisch veröffentlichte Stelleninserate. Passt ein Jobangebot, kann es mit einer sanften Berührung in der Favoritenliste des Smartphones abgelegt und später in Ruhe betrachtet werden. Hier geht es zur Jobware App Version 2.1.4.

Quellenangabe: "obs/Jobware Online-Service GmbH/Jobware.de"

Quellenangabe: “obs/Jobware Online-Service GmbH/Jobware.de”

“Wir können nur ahnen, welches Potenzial in Wearables steckt. Mit dem JobAlarm fürs Handgelenk unternehmen wir den ersten Schritt, die Möglichkeiten dieser neuen Technologie zu erkunden. Zugleich geben wir Bewerbern die Chance, noch schneller über aktuelle Jobangebote informiert zu werden und einen zeitlichen Vorsprung gegenüber Mitbewerbern zu gewinnen”, so Dr. Wolfgang Achilles, Jobware Geschäftsführer.

Jobware setzt den als Internet-Pionier begonnenen Innovationspfad konsequent fort. Heute ist Jobware einer der führenden Online-Stellenmärkte in Deutschland und unterstützt Bewerber und Personaler dabei, auf klassischen wie innovativen Wegen zusammenzufinden. Das kostenlose Bewerbungstool Anschreiben2go.de, Eye-Tracking-Analysen von Stellenanzeigen und mobile-optimierte Stellenanzeigen (MOPS) sind die jüngsten Neuerungen, mit denen Jobware in der HR-Szene für Aufsehen sorgte.

Quelle: ots

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: