Aktuelle MeldungenTechnologie

intec präsentiert mit dem ARGUS 162 den DSL

Lüdenscheid – ARGUS 162 verfügt über alle wichtigen Breitbandschnittstellen für zukunftsfähiges Testen und Messen – intec stellt ebenfalls neues Einsteigergerät ARGUS 151 vor intec, führender Anbieter von DSL-Messtechnik mit mehr als 25-jähriger Erfahrung, präsentiert auf der diesjährigen CeBIT zwei neue Tester: den ARGUS 162 und den ARGUS 151. Beide Tester bieten eine breite Funktionsvielfalt und überzeugen durch höchste Qualität “Made in Germany”.

Quellenangabe: "obs/intec Gesellschaft für Informationstechnik mbH"
Quellenangabe: “obs/intec Gesellschaft für Informationstechnik mbH”

Der neue ARGUS 162 verbindet die Fähigkeiten eines Testers für die täglichen Installationsarbeiten mit denen eines Testers für Highspeed-Schnittstellen wie GPON (FTTH) oder VDSL2-Bonding. Auch verfügt er über eine leistungsfähige und vielseitige SFP-Schnittstelle (FTTx) und kupferbasiertes Gigabit-Ethernet, zum Beispiel für eine vollständige ONT- oder xDSL-Modem-Simulation. Daneben unterstützt er VDSL2-Vectoring und integriert auf Wunsch noch eine ADSL-Schnittstelle sowie sämtliche bekannten Prüfhörer-Funktionen an ISDN Uk0/S0 und Analog.

Umfangreiche Funktionen von ARGUS 162 und 151 Der ebenfalls neu vorgestellte ARGUS 151 unterstützt als Einstiegstester ADSL und VDSL2-Vectoring. Das kompakte und preisgünstige Gerät überzeugt mit großer Funktionsvielfalt und einfachster Bedienung.

Sowohl beim ARGUS 162 als auch beim kleineren ARGUS 151 verfügt die Gigabit-Ethernet-Schnittstelle über ein Ethernet-TDR, z. B. für die Messung von Leitungslängen in der LAN-Verkabelung. Beide Geräte ermöglichen via IPv4- und dem neuen IPv6-Standard parallele Triple-Play-Tests – zum Beispiel Highspeed-Downloads mit mehreren 100 Mbit/s sowie gleichzeitigen VoIP- und IPTV-Tests.

Optional können beide Tester mit einer Zweidraht-TDR-Funktion zum Aufspüren von Störungen auch auf kilometerlangen DSL-Leitungen sowie mit der ARGUS Copper Box für das sichere und exakte Messen aller wichtigen physikalischen Größen der Teil¬nehmeranschlussleitung, wie Spannung, Isolationswiderstand oder Kapazität, ausgestattet werden.

Quelle: Ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button