Digitale Vernetzung und die Möglichkeiten diverser Apps werden für viele Selbstständige immer wichtiger. Der Anbieter Homepage-Baukasten.de hat sich die Mühe gemacht, die verschiedenen Apps für Selbstständige und Gründer zusammenzustellen und zu bewerten. Denn nicht jede App, die lauthals als Wunder-App für Gründer und Startups angepriesen wird, hält was sie verspricht. Die Apps bei Homepage-Baukasten.de sind von Experten untersucht und zusammengestellt worden, die sich mit den Ansprüchen der User und den damit verbundenen Ansprüchen der modernen Geschäftswelt bestens auskennen. Die verschiedenen Apps umfassen Lösungen fürs Online-Business und Social-Media-Kanäle ebenso, wie hilfreiche Listen und Strukturierungshilfen, für die Gründerzeit eines Unternehmens oder Startups. Somit werden die unterschiedlichsten Ansprüche mit den Apps abgedeckt. Hier einige, exemplarische Apps aus diesem Bereich:

Der Facebook-Seiten Manager – alle Kanäle direkt im Blick

Quelle: www.flickr.com/photos/jasonahowie

Quelle: www.flickr.com/photos/jasonahowie

Vor allem junge Gründer und Unternehmen setzen zu Marketing-Aktivitäten stark auf die sozialen Netzwerke wie Facebook. Eine entsprechende Seite für das Unternehmen und einzelne Produkte lässt sich einfach und mit wenig Aufwand erstellen. Doch damit ist zunächst nur der Anfang erledigt. Denn die Seiten müssen nicht nur gepflegt, sondern auch regelmäßig mit Aktivitäten gefüllt werden, um bei den Usern gut anzukommen und viele Likes und Nutzerimpressionen zu produzieren. Hier kann die Facebook-Seiten-Manager-App helfen, denn sie bietet bei mehreren Facebook-Seiten einen umfassenden Überblick und ermöglicht es gezielt Content zu erstellen, die eigenen Statistiken der Seiten zu überwachen und in den direkten Kontakt mit den Usern zu treten. Optimal für alle, die gerne von Unterwegs und mobil ihren Webauftritt bei Facebook im Blick behalten möchten.

Die Start App: Hilfreiches von der Regierung

Die Start-App wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie erstellt und weiterhin betreut. Die hier zu findenden Informationen sind dementsprechend valide und zuverlässig. Und dies bietet diese App in reichlichem Ausmaß. Alle relevanten News, Daten und Fakten rund um den Bereich Gründung und Startup in übersichtlicher Form für die Hosentasche. Mit der Start App lassen sich viele verschiedene Informationsquellen anzapfen, so dass der Gründer sich schnell über rechtliche und inhaltliche Fragen Klarheit verschaffen kann. Die lange und oftmals demotivierende Suche im Internet entfällt, da alle wichtigen Details in der App schnell nachgeschlagen werden können. Förderprogramme, Beratungsangebote und die Infohotline des BMWi können direkt aus der App aufgerufen beziehungsweise kontaktiert werden.

Logo von STARTplaner - Quelle: Starting Up

Logo von STARTplaner – Quelle: Starting Up

Darüber hinaus finden sich Geschichten und Erfolgsstories erfolgreicher Gründer in der App, so dass der Nutzer sich zwischendurch vom Erfolg anderer Menschen mitreißen lassen kann.

Der optimale Begleiter für jede Gründung: Der STARTplaner

Wer sich neu in der Geschäftswelt positionieren möchte, der muss ein gutes und umfassend strukturiertes Konzept vorlegen können. Die App STARTplaner hilft und nimmt den User an die Hand und führt ihn Schritt für Schritt durch die verschiedenen Phasen einer Unternehmensgründung. Von der Ideenfindung bis zur Budgetierung lassen sich die unterschiedlichsten Bereiche einer Unternehmensgründung mit der App einfach und leicht strukturieren. Darüber hinaus bildet die App viele Querverweise und dem Nutzer somit die Möglichkeit die eigenen Angaben zu überprüfen, zu verbessern oder in Teilen zu validieren. Optimal für jeden Gründer mit einem hohen Anspruch an die Perfektion des eigenen Unternehmens. Mit der STARTplaner App werden keine wichtigen Schritte vergessen.

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: