Aktuelle MeldungenTechnologie

HGST kündigt NVMe-kompatible PCIe-SSDs an

San Jose, Kalifornien (ots) – Der führende Anbieter im Bereich Unternehmensspeicherlösungen HGST, ein Tochterunternehmen von Western Digital (NASDAQ: WDC), kündigte heute seine neue Reihe NVMe-kompatibler PCIe-SSDs Ultrastar SN100 an. Mit den NVMe-PCIe-SSDs von HGST, die auf dem aktuellen MLC-NAND-Flash von Toshiba basieren, wird die nächste Phase der Anwendungsbeschleunigung eingeleitet – mit vereinfachter PCIe-SSD-Systemintegration und der bekannt hohen Qualität und Zuverlässigkeit von HGST. Das standardisierte NVMe-Protokoll für PCIe-SSDs ermöglicht eine breite Systeminteroperabilität und einfache Installation, was die Senkung der Betriebskosten zur Folge hat.

Die SSD-Reihe Ultrastar SN100 ist auf Anwendungs- und Datenbankbeschleunigung, Virtualisierung und Big Data-Analysen ausgerichtet und wird als Erweiterungskarte mit halber Höhe und halber Länge (half-height, half-length – HH-HL) sowie in einem standardisierten 2,5-Zoll-Laufwerksgehäuse mit branchenführenden Speicherkapazitäten von bis zu 3,2 TB angeboten. Für zusätzliche Langlebigkeit und Zuverlässigkeit des NAND-Flash-Speichers nutzt die Reihe Ultrastar SN100 die für Toshibas MLC-NAND-Flash optimierte CellCare NAND-Verwaltung von HGST.

Um die Innovation hinsichtlich serverseitiger Flash-Lösungen weiter zu beschleunigen, wird HGST NVMe-kompatible Erweiterungen implementieren, mit denen durch die Ausstattung wertsteigernder Softwareschichten mit einer Schnittstelle zur NAND-Flash-Verwaltung der PCIe-SSD ein neues Niveau der Anwendungsintegration erreicht werden soll. Aufgrund der Nutzung dieser HGST-Erweiterungen ist die Software in der Lage, umfassender mit den SSDs zu interagieren und die Datenverwaltung so zu optimieren, dass im Vergleich zu Lösungen ohne diese Funktionalität eine Verdoppelung der Leistung wie auch der Langlebigkeit erreicht wird.

“Wir erwarten eine erheblich gesteigerte Nachfrage nach PCIe-basierten SSDs, insbesondere da Unternehmen serverseitige Flash-Speicher in Verbindung mit Flash-optimierten Anwendungen und Software implementieren”, so Mike Gustafson, Senior Vice President und General Manager der HGST Flash Platforms Group. “Wir gehen davon aus, dass die neue Reihe Ultrastar SN100 als strategische Erweiterung unseres breiten Portfolios an SATA-, SAS- und PCIe-SSDs neue Maßstäbe setzen wird, da sie branchenführende Leistung, einschließlich durchweg geringer Zugriffslatenzen, sowie Langlebigkeit der Enterprise-Klasse bietet. Wir sind zudem sehr erfreut über unsere Partnerschaft mit Toshiba und freuen uns auf die Stärkung unserer Beziehung in den kommenden Jahren.”

Derzeit läuft die Erprobung der SSD-Reihe Ultrastar SN100 durch HGST.

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button