München – Der Münchner Games-Vermarkter European Games Group erhält frisches Kapital. Die beiden internationalen Investoren Ventech und Omnes Capital erhöhen ihr Engagement aufgrund des positiven Geschäftsverlaufs um einen mittleren einstelligen Millionenbetrag und stärken damit die Eigenkapitalbasis. So wird die European Games Group in die Lage versetzt, bis Ende 2017 mehr als 15 Millionen Euro in die Vermarktung neuer Spiele zu investieren. Aktuell ist die European Games Group auf der Suche nach weiteren nationalen und internationalen Entwicklern mit erfolgversprechenden Online- und Mobile-Games, um diese in ihr Spiele-Portfolio aufzunehmen und weltweit zu vermarkten. Dabei bleibt die European Games Group ihrem Geschäftsprinzip „Partner statt Publisher” treu.

Auf der Spielemesse gamescom in Köln ist die European Games Group vom 17. bis 19. August 2016 in Halle 2.2 am Stand B31/A30 vertreten. Interessierte Entwickler sind herzlich eingeladen, Terminanfragen an contact@gamesgroup.eu zu richten.

Die European Games Group agiert für die Entwickler von Free2Play-Games als outgesourcte Vermarkungsabteilung. Dabei teilt die European Games Group den Erfolg konsequent paritätisch mit den Spiele-Entwicklern und bietet eine echte Alternative zu traditionellen Publisher-Modellen.

„Das starke Wachstum und die Ergebnisse in den vergangenen 18 Monaten belegen die Zukunftsperspektiven unseres Geschäftsmodells und haben unsere Investoren überzeugt, ihr Engagement auszubauen”, so Johannes Sevket Gözalan, Gründer und CEO der European Games Group. „Mit dem zusätzlichen Kapital können wir unser Portfolio deutlich ausbauen und Entwickler weltweit unterstützen, ihre Online- und Mobile-Games erfolgreich in hart umkämpften Marktumfeldern zu platzieren.”

Quelle: European Games Group AG

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: