Aktuelle MeldungenTechnologie

Check Point lädt Cybersicherheitsexperten zur Check Point Experience

NIZZA, Frankreich und SAN CARLOS, Kalif. – Check Point® Software Technologies (Nasdaq: CHKP) eröffnet heute seine jährlich stattfindende Check Point Experience (CPX). Bei der dreitägigen Veranstaltung stehen die derzeit dringendsten Herausforderungen der Cybersicherheit im Fokus. Kunden aller Größenordnungen sollen bei der Entwicklung von Strategien unterstützt werden – Ziel ist es, der wachsenden Gefahr durch Cyberkriminelle Malware weiterhin einen Schritt voraus zu sein: „One step ahead”.

Gil Shwed, Check Point-Gründer und CEO - Quelle: Check Point Software Technologies GmbH
Gil Shwed, Check Point-Gründer und CEO – Quelle: Check Point Software Technologies GmbH

In Nizza, Frankreich findet die CPX vom 18. April bis zum 20. April statt, in Chicago, USA öffnet sie vom 16. Mai bis zum 18. Mai ihre Tore. Im Rahmen dieser Veranstaltungen finden über 200 einzelne Breakout-Sessions von Check Point und seiner Partner- und Kunden-Community statt. Mit mehr als 4.000 erwarteten Besuchern weltweit werden die diesjährigen Konferenzen von mehr als 41 Sponsoren und Ausstellern unterstützt, darunter AccessIT Group, Arrow, Black Box, Gotham Technology Group, Tufin und VMware.

Die Welt ist heute vernetzter denn je – von der größten Metropole bis zum entlegensten Dorf. Cloud, Mobilität und IoT verändern die Art und Weise, wie man Technologie einsetzt und konsumiert. Die digitale Wirtschaft ist nicht mehr wegzudenken – und sie inspiriert und befähigt Führungskräfte zu einem wirksameren Wettbewerb und zur Förderung positiver Veränderungen in aller Welt. Dieser Wandel schafft zwar neue und aufregende Möglichkeiten, bringen aber auch Herausforderungen mit sich – praktisch jede weitreichende Entscheidung für den Einsatz von Technologie beschwört Sicherheitsbedenken herauf. Die Bedrohungen werden immer raffinierter und treten häufiger auf als je zuvor und die Bedrohungslandschaft in der Cybersphäre entwickelt sich in einem rasanten Tempo. Um bestmöglich geschützt zu sein, müssen Unternehmen ihre Sicherheitsstrategien verlagern – von der Erkennung zur Verhinderung von Angriffen.

Im Rahmen der CPX 2016 finden Branchengespräche zu diesen Trends statt. Es werden Einblicke in Strategien und Technologien gewährt, die zur Sicherung der Infrastrukturen – in allen Umgebungen und Geräten – erforderlich sind. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben Gelegenheit, die Technologie im Einsatz zu erleben, an intensiven Trainingsseminaren teilzunehmen und sich mit den Kollegen in der Branche zu vernetzen. Hauptredner auf der Hauptbühne sind sind Führungskräfte und Sicherheits-Koryphäen, wie:

  • Daniel Burrus, weltweit bekannter Futurologe und Beststeller-Autor der New York Times
  • Shamla Naidoo, Vice President IT Risk und CISO, IBM
  • Jacqueline Johnson, Global Head of IT-Sicherheit, Nordea Bank
  • Randy Hultgren, US-Kongressabgeordneter und Mitglied des Ausschusses für Cybersicherheit des Kongresses
  • Col. Fred Schwien, Director Homeland Security Programs and Strategy, The Boeing Co.
  • Gil Shwed, Check Point-Gründer und CEO
  • Amnon Bar-Lev, Präsident von Check Point
  • Dorit Dor, Head of Products von Check Point

Quelle: Check Point Software Technologies GmbH

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"