Berlin – Kann mehr als das Ohr: Mit dem LiNX hat der dänische Hersteller GN ReSound das weltweit erste Hörgerät für das iPhone entwickelt. Schon auf den ersten Blick hat das winzige Hörgerät wenig mit den fleischfarbenen Vorgängern gemeinsam: Mit knapp 1,6 Gramm bei einer Größe von 25 Millimetern ist das Gerät beinahe unsichtbar.

Ein neuer Bluetooth-Chip sorgt für die Verbindung mit dem iPhone. Über das Smartphone lässt sich das LiNX einfach regeln und auf unterschiedliche Situationen anpassen. Das in enger Zusammenarbeit mit Apple entwickelte Hörgerät verbessert die eigene Hörleistung und blendet lästige Hintergrundgeräusche aus. Zudem optimiert es die Klangqualität ein- und ausgehender Anrufe und überträgt Musik, Videos oder Hörbücher direkt ins Ohr. Besonderer Clou für vergessliche Nutzer: Verlegt man das ReSound LiNX, lässt es sich über die Suchfunktion der Hörgeräte-App orten.

Quellenangabe: "obs/Fotomontage: audibene GmbH"

Quellenangabe: “obs/Fotomontage: audibene GmbH”

“Durch seine Multifunktionalität ist das LiNX das ideale Tool für alle, die ihr Hörgerät im Beruf, auf der Straße oder beim Sport aktiv nutzen wollen”, so Dr. Marco Vietor, Geschäftsführer von audibene. “Dabei ist das Gerät so leistungsstark, dass es neunzig Prozent der vorherrschenden Hörverluste abdeckt.” Das Team von audibene ermöglicht eine komfortable erste Beratung per Telefon, bevor einer der deutschlandweit ca. 500 Partner-Akustiker die Anpassung des Hörsystems vornimmt.

Wer sich selbst von den Vorzügen des Apple fürs Ohr überzeugen will, kann dies am Mittwoch, den 13. August, ab 19.00 Uhr im Berliner Apple Store, Kurfürstendamm 26. Dann laden Apple, der Hersteller GN ReSound und das Akustikunternehmen audibene alle Hörgeräte-Nutzer und Technik-Interessierten ein zur Apple Store-Premiere des neuen iPhone-Hörgeräts.

Quelle: ots

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: