Jena – Die Ageto Service GmbH, IT-Dienstleister für E-Commerce, SAP und E-Security (www.ageto.de), hat einen neuen Band ihrer Ratgeber-Reihe „E-Commerce Blueprint“ veröffentlicht (http://ecommerce-blueprint.de/vol2). Im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe stehen Fakten, Trends, Tipps und Strategien rund um das Thema Vertrieb 2.0.: Vertriebsprozesse, die seit Jahrzehnten Bestand hatten, verändern sich derzeit aufgrund der zunehmenden Digitalisierung radikal.

Quelle: Möller Horcher Public Relations GmbH

Quelle: Möller Horcher Public Relations GmbH

Diesen Wandel können nur diejenigen Unternehmen erfolgreich bestehen, die ihren Vertrieb und ihre Prozesse entsprechend umstrukturieren und fit für die Anforderungen des Digital Business machen. Auch wenn sich die meisten Unternehmen dieser Herausforderungen bewusst sind, fehlt häufig noch eine geeignete Strategie, wie sich Vertriebsmodelle ins Internet verlagern lassen. Das gilt ganz besonders für den indirekten Vertrieb und für die Umsetzung erfolgreicher Fachhandelskonzepte für Hersteller. Die folgende Checkliste soll Unternehmen dabei unterstützen, ihre Digitalstrategie zu überprüfen:

Checkliste „Digitale Strategie“

  1. Kennen wir die Customer Journey unserer Zielgruppe?
  2. In welchen Online-Kanälen sind unsere (potenziellen) Endkunden bereits aktiv?
  3. Wo auf der digitalen Landkarte stehen unsere Partner, Händler und Mitbewerber heute?
  4. Haben unsere digitalen Aktivitäten klar definierte, messbare Ziele?
  5. Können wir Produktinformationen anbieten, die Interessenten bei ihrer Kaufentscheidung unterstützen?
  6. Finden die Kunden „ihre“ Produkte auch ohne die Unterstützung von Vertrieb oder Händlern?
  7. Sieht ein potenzieller Kunde, wo und wie er unsere Produkte erwerben kann?

Diese Checkliste ist ein Auszug aus dem aktuellen Ageto E-Commerce Blueprint „Die Zukunft ist jetzt: Digitalisierung von indirekten Vertriebsmodellen“. Interessenten können den umfassenden Ratgeber hier kostenlos anfordern:

http://ecommerce-blueprint.de/vol2. Anhand von Best-Practice-Beispielen sowie konkreten Strategie- und Lösungsvorschlägen erfahren die Leser, wie Unternehmen einen erfolgreichen „Vertrieb 2.0“ realisieren können.

Unterschiedliche Vertriebskanäle konfliktfrei steuern

„In Sachen E-Commerce herrscht bei vielen Herstellern großer Nachholbedarf“, betont Alexander Neuhausen, Principal Analyst bei Ageto. „Ein Grund dafür ist oft, dass Unternehmen Angst davor haben, durch den Aufbau eines Online-Vertriebskanals ihre anderen bestehenden Kanäle zu kannibalisieren. Um Konflikte zwischen unterschiedlichen Vertriebswegen zu vermeiden, bedarf es daher einer durchdachten und individuell auf das Unternehmen zugeschnittenen Strategie.“ Von der Auswahl des passenden Online-Marktplatzes bis hin zur Integration neuer Technologien wie Augmented Reality in den Verkaufsprozess: Mit seiner Ratgeber-Reihe Blueprint bietet Ageto Unternehmen wertvolle Analysen, Informationen und konkrete Lösungsvorschläge als Basis für die entsprechenden strategischen Entscheidungen. Darüber hinaus ermöglichen Check- und To-do-Listen direkt eine Überprüfung der eigenen Unternehmenspraxis.

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: