Aktuelle MeldungenTechnologie

Ab jetzt bei O2 vorbestellen

HTC hat eben sein Flaggschiff für 2014 vorgestellt. Das neue HTC One (M8) ist noch viel schöner als sein Vorgänger, der doch gerade erst haufenweise Preise für Design und Technik abräumte. Und natürlich wurden auch Hardware und Software verbessert: Die Kamera überrascht mit erstaunlichen Funktionen wie dem UFocus. Der BlinkFeed ist noch individueller und der verbesserte BoomSound lässt das neue HTC One (M8) fast wie eine Stereoanlage klingen. Das kann man genau in unserem Video sehen, das unsere O2 Gurus sofort gedreht haben.

Quelle: Telefónica Deutschland
Quelle: Telefónica Deutschland

Das neue HTC One (M8) gibt es bei O2 in den Farben Silber und Gunmetal Grey. Das ist eine neue Grauvariante, mit der das Unibody-Gehäuse aus gebürstetem Aluminium noch eleganter aussieht. In einigen Wochen wird zusätzlich eine goldene Version herauskommen, die es auch bei O2 geben wird: das neue HTC One (M8) in Amber Gold. Schon der Vorgänger ist seit November bei O2 als einzigem deutschen Netzbetreiber im Angebot.

Bei O2: Vorverkauf gestartet und exklusive Shop-Vorführgeräte

Der Vorverkauf für Silber und Gunmetal Grey hat bereits auf unserer Website begonnen. Außerdem können sich interessierte Kunden seit einigen Tagen unverbindlich in den Shops und Partnershops oder online registrieren, um keine News über das schönste Smartphone dieses Frühjahrs zu verpassen. Zusätzlich lässt sich das neue Mega-Smartphone ab sofort exklusiv in vielen O2 Shops live ausprobieren. Und zwar nicht nur als Dummy, sondern gleich das richtige Gerät! Das gibt es nur bei O2. Die Liste der teilnehmenden Läden steht hier.

Das neue HTC One (M8) gibt es zusammen mit unserem Tarif O2 Blue All-In M schon für 47,49 Euro pro Monat bei einer Laufzeit von zwei Jahren und einer einmaligen Anzahlung von einem Euro. Der Tarif enthält eine Flatrate in alle deutschen Netze für Telefonate und SMS, eine Internet-Flat mit 500 Megabyte bei voller Geschwindigkeit und eine zusätzliche Festnetznummer für die günstige Erreichbarkeit. Dazu gibt es außerdem noch gratis Highspeed-Internet über LTE mit bis zu 21,1 Megabit pro Sekunde. Ohne Tarif ist das neue HTC One (M8) über O2 My Handy für 24 Monatsraten von 27,50 Euro und einer Anzahlung von einem Euro erhältlich.

Design-Meister: Aus einem einzelnen Alu-Block gefräst

Unser Video zeigt es: Das neue HTC One (M8) ist von innen und von außen ein wahres Design-Meisterstück. Unser neues Mega-Smartphone zeichnet sich durch optimale Griffigkeit und hohe Benutzerfreundlichkeit aus. Die Präzisionsfertigung aus einem einzigen Block Aluminium erzeugt eine geschmeidige, kantenlose Oberfläche, die den gesamten Bildschirm nahtlos umschließt.

Sein schlankes und kurviges Profil lässt das neue HTC One (M8) sehr angenehm in der Hand liegen. So fällt es kaum auf, das der Bildschirm schon wieder gewachsen ist. Ganze 5 Zoll in der Diagonale misst das Super LCD-Display mit Full-HD-Auflösung (1920×1080 Pixel). Sein robustes Corning-Gorilla-Glas 3 verspricht eine extrem lange Lebensdauer – und hinter diesem attraktiven Äußeren steckt ausgeklügelte Technik vom Feinsten.

Der Quad-Core-Prozessor Qualcomm® Snapdragon™ 801 stellt mit seiner Taktrate von 2,3 Gigahertz ausreichend Power für das Betriebssystem Android 4.4 und die schicke neue Bedienoberfläche HTC Sense 6bereit. Ihr Herzstück ist wieder der BlinkFeed, der alle Lieblingsinhalte aus Newsfeeds und Sozialnetzwerken übersichtlich zusammen darstellt.

Damit bekommt jeder Nutzer sein persönliches digitales Magazin, das täglich nur für ihn erscheint. Bei dem neuen HTC One (M8) ist der BlinkFeed jetzt noch individueller. Es lassen sich viel mehr Nachrichtenquellen auswählen und direkt auf dem Homescreen top aktuell empfangen.

Quelle: Telefónica Deutschland
Quelle: Telefónica Deutschland

Neu ist auch das HTC Dot View Cover mit seiner minimalistischen Pixel-Optik. Es zeigt nicht nur die Uhrzeit und das Wetter an, sondern auch die Anrufer. Die Telefonate lassen sich annehmen oder ablehnen, ohne das der Nutzer das Cover überhaupt öffnen muss. Man muss einfach nur über die Screen wischen oder das neue HTC One (M8) ans Ohr halten.

Duo-Kamera: Fotos nachträglich scharfstellen

Doch der allergrößte Knaller dürfte die Foto-Funktion sein, denn dieses Mal sind gleich zwei Objektive auf der Rückseite eingebaut. Die sogenannte Duo-Kamera mit ihrem UFocus ermöglicht das nachträgliche Scharfstellen und die Auswahl von verschiedenen Tiefenschärfe-Effekten. Damit werden Foto-Effekte wie beim Profi möglich, denn die Duo-Kamera des neuen HTC One (M8) nimmt immer gleich mehrere Versionen eines Bildes auf. Auf diese Weise lässt sich der Fokus auch nach der Aufnahme noch verändern, Vordergrund oder Hintergrund kann man weichzeichnen und sogar 3D-ähnliche Effekte lassen sich hinzufügen.

Und auch für das wichtigste Foto-Motiv unserer Tage ist das neue HTC One (M8) optimal: Die 5-Megapixel-Frontkamera hilft beim perfekten Selfie. Mit dem Weitwinkelobjektiv und seinem zeitversetzten Selbstauslöser lassen sich Freunde noch schnell in den Schnappschuss holen. Damit alle Gesichter perfekt aussehen, lässt sich die Darstellung der Haut im Porträtmodus bearbeiten.

Motion Launch: Das neue HTC One (M8) spürt den Benutzer

Mit der Einführung von Sense 6 verfügt das neue HTC One (M8) über Funktionen, die ihm fast einen sechsten Sinn verleihen: So kann es beispielsweise durch die Funktion Motion Launch seine Umgebung sofort erkennen. Die Nutzer agieren über zentral gesteuerte und energiesparende Bewegungs- und Näherungssensoren mit ihren Smartphones, ohne dass sich das Display überhaupt einschalten muss.

Das neue HTC One (M8) setzt auch beim Klangerlebnis neue Maßstäbe. Die aktuelle BoomSound-Technik sorgt für einen glasklaren Klang mit satten Tönen vom tiefsten Bass bis in größte Höhen. Das neue HTC One (M8) erzeugt um 25 Prozent lautere Töne als das Vorgängermodell, ohne dass es Einbußen bei der Klangqualität gibt. Mit seinen zwei Stereo-Frontlautsprechern, neuen Verstärkern, überarbeiteten Lautsprecherkammern und einem speziell abgestimmten Audioprofil liefert es ein echtes HD-Klangerlebnis. Der bärenstarke Akku sorgt mit 2.600 mAh dafür, dass die Musik extra lang läuft.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"