Schweiz

Firmengründung Schweiz – Tipps und Hilfen

Wer hat nicht selbst schon einmal davon geträumt eine eigene Firma zu gründen und sein eigener Chef zu sein? Vermutlich hatte diese Idee schon mal jeder. Vermutlich hat auch fast jeder von Ihnen schon einmal mit dem Gedanken gespielt ins Ausland zu ziehen und dort zu arbeiten und zu leben. Was ist, wenn sie beide Träume kombinieren? Richtig, Sie machen sich selbstständig im Ausland. Als potenzielle Ziele fallen Ihnen sicherlich ad hoc eine Menge ein. Deswegen wollen wir Ihnen kurz vorstellen, was Sie bei einer Firmengründung in der Schweiz beachten müssen.

Die Schweiz ist nicht Deutschland

Fotoquelle: stockbaker/123 rf.com

Zu allererst muss Ihnen bewusst sein, dass zwar in Teilen der Schweiz deutsch gesprochen wird, dennoch gehört die Schweiz nicht zur Europäischen Union. In der Theorie würden jetzt für alle Nicht-Schweizer gesonderte Regelungen anfallen. Da die Schweiz jedoch von Mitgliedsstaaten der europäischen Union „eingeschlossen“ ist, gibt es für die Bürger der europäischen Union Ausnahmen. Diese sogenannte Personenfreizügigkeit bedeutet, dass sich alle Bürger der EU frei in dem Land bewegen, wohnen und arbeiten dürfen.

Rechtsform

Zunächst müssen Sie die gewünschte Rechtsform für die Firmengründung in der Schweiz wählen. Auch hier stehen diverse Möglichkeiten zur Verfügung. So können Sie frei zwischen verschiedensten Personen- und Kapitalgesellschaften wählen. Jede Gesellschaft hat ihre eigenen Voraussetzungen und entsprechende Vor- und Nachteile.

Anmeldung

Die Gründung eines Unternehmens ist relativ unkompliziert und reibungslos in der Schweiz. Die Beantragung nimmt in etwa vier Wochen in Anspruch und endet mit der Eintragung in das Handelsregister. Informieren Sie sich hier am Besten bei den zuständigen Handelsregisterämtern in den jeweiligen Kanton. Manchmal unterscheidet sich der Ablauf.

Steuern

Die zu zahlenden Steuern sind abhängig vom Umsatz in Kombination mit der jeweiligen Rechtsform. Auch hier gibt es wiederum Unterschiede in den jeweiligen Kanton.

Versicherung

Ein weiterer Punkt, den Sie beachten müssen, ist, dass Sie sich selbstständig um die Versicherungen für Sie und Ihre Mitarbeiter kümmern müssen. Sollten Sie also vor einer Gründung stehen, können Sie sich bei entsprechenden Stellen über Betriebs- und Sozialversicherungen informieren.

Fazit
Wie Sie erkennen können, gibt es einige Parallel zur Firmengründung in Deutschland. Allerdings gibt es auch ein paar Unterschiede, mit denen Sie sich befassen müssen. Unterm Strich können Sie sich jedoch leicht einlesen. Sollten Probleme auftreten, können Sie Ämter und Gesellschaften kontaktieren, die Ihnen mit Rat zur Seite stehen.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button