LiteraturPolitik

Thilo Sarrazin: Europa braucht den Euro nicht

Thilo Sarrazin - im Mai erscheint sein zweites Werk als Buchautor.
Thilo Sarrazin - im Mai erscheint sein zweites Werk als Buchautor.

Am 22. Mai 2012 erscheint eine weitere Systemkritik vom umstrittenen Buchautor und Ex-Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin. Thilo Sarrazin nimmt sich nun den Euro ins Visier und stellt nun fest, dass Europa den Euro nicht braucht. 

Thilo Sarrazin nimmt nun den Euro ins Visier

Thilo Sarrazin ist einer der profiliertesten politischen Köpfe der Republik. Seine fachliche Kompetenz in Finanzfragen gepaart mit dem Mut, unbequeme Wahrheiten auszusprechen, hat ihn in viele wichtige Ämter gebracht. Als Fachökonom war er Spitzenbeamter und Politiker, er war verantwortlich für Konzeption und Durchführung der deutschen Währungsunion, arbeitete für die Treuhand und saß im Vorstand der Deutschen Bahn Netz AG. Von 2002 bis 2009 war er Finanzsenator in Berlin, anschließend eineinhalb Jahre Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank. Zuletzt hatte er mit seinem Buch “Deutschland schafft sich ab” einen Millionenerfolg. Sein letzter “Kassenschlager” rangierte 2012 in der SPIEGEL-Jahresbestsellerliste auf Platz 1 im Sachbuch-Ranking.

 

Veröffentlicht von:

buecherworld
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"