Teutschenthal – Die IT-Sicherheitsspezialisten von DIGITTRADE ziehen ein positives Fazit über den von CDU/CSU und SPD geschlossenen Koalitionsvertrag. “IT-Sicherheit und Datenschutz spielen in der Absichtserklärung der neuen Bundesregierung eine erfreulich große Rolle. Dies weckt die Hoffnung, dass diesen beiden Themen in der Politik künftig ein deutlich höherer Stellenwert als bisher zukommt”, erklärt Manuela Gimbut, Geschäftsführerin der DIGITTRADE GmbH. Vor dem Hintergrund der Ausspäh-Skandale rund um die Geheimdienstprogramme PRISM, Tempora & Co. lobt der Hersteller von Sicherheitsspeichermedien die ambitionierten Vorhaben, die sich die neue Bundesregierung auf die Fahne geschrieben hat.

Quelle: News Max

Quelle: News Max

Hierzu zählen unter anderem der Ausbau der europäischen Internet-Infrastruktur zu einem Vertrauensraum sowie die Schaffung einer europäischen Cybersicherheitsstrategie. “Datenschutz und IT-Sicherheit müssen europäisch gedacht werden. Nationalstaatliche Insellösungen helfen hier nicht weiter”, sieht Manuela Gimbut die Regierung auf dem richtigen Weg. Der Koalitionsvertrag sieht zudem die Entwicklung sicherer Hardware sowie die Weiterentwicklung und Verbreitung von Kryptographie-Lösungen vor. Genau hierauf hat sich DIGITTRADE spezialisiert. Das Unternehmen hat mit der HS256S beispielsweise eine Hardware-verschlüsselte Hochsicherheitsfestplatte im Sortiment, die für ihr hohes, gesetzeskonformes Datenschutzniveau – bei zugleich einfacher Handhabung – als derzeit einziges mobiles Speichermedium staatlich zertifiziert ist.

Die HS256S ist so unter anderem auch für den Einsatz bei Behörden prädestiniert. Deren IT-Budgets sollen – so heißt es im Koalitionsvertrag – künftig zu mindestens 10 Prozent in die Systemsicherheit und damit in Lösungen wie die von DIGITTRADE investiert werden. Zudem befürworten die IT-Sicherheitsspezialisten aus Sachsen-Anhalt die Ankündigung der Initiierung eines Spitzenclusters “IT-Sicherheit und kritische IT-Infrastruktur”. “Für einen solchen stellen wir gern unser Know-how zur Verfügung”, bietet die DIGITTRADE-Geschäftsführerin der neuen Bundesregierung die Zusammenarbeit an.

Quelle: News Max

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: