Aktuelle MeldungenNetzwerke

Legalbase.de: Anwälte einfach online zum Festpreis engagieren

Die neue Online-Plattform Legalbase.de bietet erstmals in Deutschland standardisierte Rechtsprodukte zu Festpreisen an. Alle Dienstleistungen werden einfach und schnell durch ein Netzwerk von erfahrenen freien Rechtsanwälten erbracht. Dadurch ermöglicht das Berliner Startup Privatpersonen oder Unternehmen transparent und effizient mit Anwälten zusammen zu arbeiten.

„Es ist unser Anspruch, den Rechtsmarkt der Zukunft zu gestalten, in welchem Ratsuchenden ein einfacher Zugang zum Recht ermöglicht wird”, erklärt Mitgründer Dr. Daniel Biene. „In Deutschland muss man bisher mühsam den richtigen Anwalt suchen und selbst dann weiß man immer noch nicht, was die Lösung des Problems kosten wird.”

Einer forsa-Studie im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zufolge wird aus Sorge vor hohen Kosten und geringer Qualität in ungefähr 70 Prozent der Fälle kein Anwalt in Anspruch genommen, obwohl es eigentlich notwendig wäre.[1] Diesen Zustand will Legalbase durch ein innovatives Geschäftsmodell ändern und das Vertrauen in die Rechtsberatung wieder stärken.

Das Angebot der Plattform erstreckt sich zu Beginn auf alltägliche Probleme aus den Bereichen Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht und Markenrecht. So können beispielsweise Kündigungen und Arbeitszeugnisse durchgesehen, Gründungsunterlagen für Unternehmen erstellt und Marken geschützt werden. In allen Fällen stehen Gesamtpreis sowie Leistungsumfang bereits vor der Beauftragung des Anwalts fest. Die Bezahlung erfolgt erst nach Abschluss des Auftrags.

Legalbase wurde im Herbst 2015 von Dr. Daniel Biene, Christoph Jenke und Peter Schink in Berlin gegründet. Die Gründer verfügen über langjährige Erfahrung als Unternehmer, Medienmanager, Digitalexperten und Juristen. Unterstützt wird das Team von drei namhaften Investoren. Im November 2015 sicherte sich das Startup mit einer siebenstelligen Seed-Runde eine nachhaltige Finanzierung. Der Hauptinvestor LegalZoom ist Marktführer für digitale Rechtslösungen in den USA und beriet bereits Millionen von Familien und kleinen Unternehmen bei Rechtsfragen.

Frank Monestere, President & COO von LegalZoom: „Wir glauben fest an die Idee von Legalbase, auch in Deutschland ein Angebot zu schaffen, das den Nutzer kompromisslos in den Mittelpunkt stellt und ihm Rechtshilfe im digitalen Zeitalter bietet.”

Als weitere Investoren konnten Orange Growth Capital, ein in Amsterdam und London ansässiger Venture Capital Fund mit Spezialisierung auf den Bereich Banken und Versicherungen, sowie Norselab, ein norwegischer Startup-Inkubator, gewonnen werden.

Dem Aufsichtsrat von Legalbase gehören renommierte Persönlichkeiten an: Frank Monestere (President & COO, LegalZoom), Reinier Musters (Founding Partner, Orange Growth Capital), Markus Hartung (Direktor des Bucerius Center on the Legal Profession, Autor, Strategieberater, Vorsitzender des Berufsrechtsausschusses des Deutschen Anwaltvereins), Dr. Arndt Schwaiger (Unternehmer) und Urs Hügli (Verwaltungsrat Swisscom Directories, Homegate, Tamedia Digital). Legalbase wird zudem von einem Advisory Committee unterstützt, das sich aus hochkarätigen Praktikern und Professoren aus Europa und den USA zusammensetzt.

Quelle: Legalbase

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"