Aktuelle MeldungenNetzwerke

Emotionale Anreize für den Lebensmitteleinzelhandel

München – Der deutsche Marktführer für Erlebnisgeschenke Jochen Schweizer und Lidl, einer der europaweit führenden Lebensmittel-Einzelhändler, bringen im Dezember Erlebnisse in den Kassenbereich aller rund 3.300 Lidl-Filialen in Deutschland. Neben Geldwertkarten für App Stores und Mobilfunkkontingente bekommen Lidl-Kunden vom 1. bis zum 31.12.2014 dort erstmals auch die Jochen Schweizer Geschenk-Karte. Mit Werten von 15 Euro und 25 Euro kann die Geschenk-Karte bei über 1500 Erlebnissen auf jochen-schweizer.de eingesetzt werden. Der Schritt von Lidl wertet den Impulskaufbereich an der Kasse zusätzlich mit attraktiven Produkten auf.

Quelle: Jochen Schweizer Unternehmensgruppe
Quelle: Jochen Schweizer Unternehmensgruppe

„Wir freuen uns, mit Lidl einen der führenden Lebensmitteleinzelhändler als Partner gewonnen zu haben“, sagt Michael Kiesl, Geschäftsführer der Jochen Schweizer GmbH. „Im Gegensatz zu den anderen Geldwertkarten der Gutscheinwand bietet die Jochen Schweizer Geschenk-Karte Zugriff auf über 1500 reale Erlebnisse. Sie eignet sich daher perfekt als Geschenk mit Erlebnisgarantie.“

„In Jochen Schweizer haben wir genau den richtigen Partner gefunden, um unser Non-Food-Angebot weiter emotional aufzuladen“, erklärt Christoph Pohl, in der Geschäftsleitung von Lidl zuständig für den Einkauf. „Unsere Kunden kennen Lidl als verlässlichen Partner für Qualität und ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis – bei Lebensmitteln sowie Haushalts- und Gebrauchsgütern. Mit der Jochen Schweizer Geschenk-Karte laden wir den Bereich an der Kasse zusätzlich positiv auf und bieten ergänzend zu den üblichen Wertkarten noch etwas Außergewöhnliches.“

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"