Expertentipp für Autokäufer: Plug-in-Hybride als reizvolle Alternative

Foto: djd/Bosch, Gasoline Systems

Foto: djd/Bosch, Gasoline Systems

Die Zukunft fährt elektrisch – zumindest teilweise. Hybridautos, unter deren Motorhaube ein Verbrennungsmotor, eine Elektromaschine und eine Batterie zusammenwirken, gehören immer mehr zum vertrauten Straßenbild. Was es mit der Technik auf sich hat, wie die Elektronik vollautomatisch den Wechsel zwischen den beiden Antrieben steuert und welche Vorteile insbesondere Plug-in-Hybride bieten, erläutert ein anschauliches Video unter www.rgz24.de/plugin. Weitere Informationen zu diesem alternativen Antrieb gibt Bosch-Experte Volker Barth.

Welche Zukunft erwarten Sie für die Hybrid-Technik?

  • Schon ein Blick auf die zahlreichen Premieren der bekannten Hersteller zeigt, wie stark der Trend zu Hybridfahrzeugen geht. Und das keineswegs nur in der Oberklasse, sondern ebenso in Kompaktfahrzeugen, im Van oder im beliebten Familienkombi. Nach unseren Prognosen dürften im Jahr 2025 rund 15 Prozent aller weltweit gebauten Neufahrzeuge einen Hybridantrieb haben – in Europa sogar mindestens jedes dritte Fahrzeug.

Was sind die wesentlichen Vorteile, gerade beim Plug-in-Hybrid?

  • Der zusätzliche elektrische Antrieb reduziert den Kraftstoffverbrauch und die Emissionen deutlich. Zugleich ist mit dem Verbrennungsmotor für hohe Reichweiten und unkompliziertes Nachtanken gesorgt. Plug-in-Hybride bieten den Vorteil, dass sich die Batterie auch an der Steckdose aufladen lässt. In der Folge sind deutlich höhere Reichweiten möglich, die rein elektrisch zurückgelegt werden können – etwa in der Stadt oder die tägliche Fahrt zur Arbeitsstelle. In Kombination mit der Elektrifizierung hat der Verbrennungsmotor seine beste Zeit also noch vor sich.

Wie steht es um den Fahrspaß, sind Hybridmodelle reine Vernunftautos?

  • Ganz im Gegenteil, gerade durch die Kombination der beiden Antriebe verfügen Hybridfahrzeuge über ein starkes Drehmoment und einen kräftigen Durchzug. Der schnelle Antrieb aus dem Stand beeindruckt ebenso sehr wie die Elastizität, etwa bei Überholvorgängen. Hybridautos sind damit nicht nur sparsam und vernünftig – sondern machen einfach richtig viel Spaß.

Quelle: djd

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: