Aktuelle MeldungenMobil

Sparsam unterwegs auf großer Fahrt

Expertentipp: Wohnmobil-Tuning bringt mehr Leistung bei weniger Verbrauch

Mal kurz für ein Wochenende ins Grüne starten oder sich für mehrere Wochen auf große Fahrt begeben: Eingefleischte Caravanfans hält es in der warmen Jahreszeit nicht mehr zu Hause, sie möchten mit ihrem Wohnmobil neue Ziele und Landschaften erkunden. Hohe Kraftstoffpreise können die Freude am mobilen Urlaub jedoch empfindlich trüben. Was viele nicht wissen: Auch beim Wohnmobil kann ein Motortuning den Verbrauch senken. Autoexperte Mathias Hühr von Mehrleistung.com erklärt, worauf es dabei ankommt.

Foto: djd/CVC Tuning
Foto: djd/CVC Tuning

Wie funktioniert die Motoroptimierung für das Wohnmobil?

– Das Ökotuning zielt darauf ab, die Reserven des Motors effizienter zu nutzen. Dazu wird mit einer Steuerbox das Motormanagement optimiert, etwa durch veränderte Einspritzzeiten sowie eine optimale Nutzung des Turbodrucks im Dieselmotor. Moderne Antriebe bieten dazu genügend Potenziale, die im Serienbetrieb nicht komplett genutzt werden. Mit dem Tuning bleibt der Originalzustand des Antriebs voll erhalten, die Steuerbox wird lediglich angeschlossen und kann nach Bedarf auch wieder entfernt werden, etwa bei einem Weiterverkauf des Wohnmobils oder bei einem Werkstatttermin.

Wie groß ist der Spareffekt, den Wohnmobil-Piloten erwarten können?

Die Erfahrung zeigt, dass – abhängig vom jeweiligen Motor – der Verbrauch um bis zu 20 Prozent gesenkt werden kann. Das macht sich bei weiten Strecken natürlich spürbar bezahlt und entlastet nachhaltig die Urlaubskasse. Ein zusätzlicher Effekt: Die Motorleistung, die Elastizität und die Durchzugskraft werden verbessert. Die Zunahme an Power beträgt bis zu einem Drittel. Damit verfügt das Wohnmobil über mehr Reserven, um auch Steigungen müheloser zu bewältigen.

Muss das Wohnmobil dazu aufwendig umgebaut werden?

Nein, ein Werkstatttermin ist nicht notwendig, die Steuerbox kann sogar vom Laien an das Fahrzeug angeschlossen werden. Technische Vorkenntnisse sind dafür ebenfalls nicht erforderlich. Wichtig: Auch die Versicherungseinstufung und die Höhe der Kraftfahrzeugsteuer werden durch das Ökotuning nicht beeinflusst.

Quelle: Djd

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"