Aktuelle MeldungenMobil

Sicher und günstig durchstarten

Gerade für Fahranfänger wäre ein sicheres Fahrzeug mit hochwertigen Assistenzsystemen besonders wichtig. Die Realität sieht allerdings anders aus: Da es für junge Fahrer schwierig ist, ein modernes und gleichzeitig bezahlbares Auto zu finden, sind sie meist mit kleineren und älteren Fahrzeugen unterwegs. Bei einem Fahrzeugalter von durchschnittlich neun Jahren fehlen aber oft die heute üblichen Sicherheitsstandards. So gilt etwa die Ausstattung mit dem elektronischen Stabilitätsprogramm ESP heute als unverzichtbar.

Foto: djd/Volkswagen Financial Services AG
Foto: djd/Volkswagen Financial Services AG

ESP reduziert Verletzungsrisiko entscheidend

ESP reduziert bei einem Kontrollverlust das Verletzungsrisiko entscheidend. “Im Rahmen unseres Programms für junge Fahrer bieten wir speziell für Fahranfänger besonders günstige Finanzierungskonditionen an, damit sie sich ein hochwertiges und sicheres Auto leisten können”, erläutert Gregor Faßbender-Menzel von der Volkswagen Bank. Damit das Fahrzeug – egal ob neu oder gebraucht – auch zuverlässig bleibt, sind regelmäßige Inspektionen ein Muss. Deshalb enthält das “Junge Fahrer Programm” zusätzlich einen kostenlosen Frühjahrs-, Urlaubs- oder Wintercheck bei allen teilnehmenden Volkswagen-Partnern.

Fahrsicherheitstraining: Alles unter Kontrolle

Neben einem sicheren Fahrzeug spielt auch die Fahrpraxis eine entscheidende Rolle. Damit Fahranfänger gut vorbereitet auf die Straße starten, können sie beispielsweise im Rahmen des “Junge Fahrer Programms” ein kostenloses Fahrsicherheitstraining der “Volkswagen Driving Experience” nutzen. Hier lernen sie in geschützter Umgebung und unter Anleitung erfahrener Coachs, kritische Fahrsituationen souverän zu meistern und eigene Grenzen auszuloten. Alle Absolventen erhalten zusätzlich einen Spezialtarif bei der Autoversicherung des Herstellers. Dank der Einstufung in den Schadenfreiheitsrabatt SF1/2 starten sie mit günstigen 115 Prozent in der Vollkasko und 140 Prozent in der Kfz-Haftpflicht anstatt der sonst für Fahranfänger üblichen 230 Prozent. So starten die Neulinge sicher und ohne große finanzielle Belastungen in die eigene Mobilität.

Quelle: Djd

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button