Aktuelle MeldungenMobil

Rädereinlagerung wird zur RäderInspektion

Düsseldorf – Die Erkenntnis, dass das Rad als wichtigste Verbindung zwischen Fahrzeug und Fahrbahn besonders sicherheitsrelevant ist, ist alles andere als neu. Dass hier Verbesserungsbedarf besteht, wird durch eine Statistik der Dekra deutlich: Die technische Hauptunfallursache neben defekten Bremsen sind mit 30 Prozent die Reifen.

Quellenangabe: "obs/4WHEELS® SERVICE + LOGISTIK GmbH/L. Wuttke"
Quellenangabe: “obs/4WHEELS® SERVICE + LOGISTIK GmbH/L. Wuttke”

Deshalb sollten Fahrzeughalter alle Möglichkeiten nutzen, um einen möglichst maximalen Sicherheitsstandard ihres Fahrzeugs zu gewährleisten. In ihrem eigenen und dem Interesse anderer Verkehrsteilnehmer. In Zusammenarbeit mit der Firma 4WHEELS, dem Marktführer im Segment der Rädereinlagerung, bieten die Autohäuser der großen Automarken mit der 4WHEELS Räderinspektion in diesem Servicebereich ein neuartiges Komplettpaket an. Mit der RäderInspektion wird eine vollkommen neue Sicherheitsdimension in diesem Bereich erschlossen. So können die saisonalen Rädereinlagerungen als Intensiv-Inspektion und Vorsorgeuntersuchung für Räder und Reifen genutzt werden.

Der hohe Standard dieser Inspektion wird durch den Einsatz der 3D-Laser-Technologie realisiert. Durch sie wird der Zustand der Räder und Reifen fehlerfrei analysiert und umfassend dokumentiert. Mit über 1.000 exakten Bildern gelingt erstmals eine lückenlose und objektive Analyse des Reifenzustands. Gemessen werden die Profiltiefe, Beschädigungen und Unwucht von Reifen und Felgen.

Die Prüfergebnisse werden mit anerkannten Kennzahlen verglichen und bieten so eine hervorragende Grundlage für die Bewertung notwendiger Maßnahmen. Bei Bedarf werden die Räder gewuchtet oder bei mangelnder Profiltiefe ausgetauscht. Und die Unterschiede zu den bisherigen einfachen manuellen Prüfverfahren sind gravierend. Fehlerquellen werden quasi auf Null reduziert. Dass dem neuen 3D-Laser Scan nichts verborgen bleibt, haben erste Tests mit rund 1.000 Radsätzen gezeigt: Über 80 Prozent der getesteten Räder mussten gewuchtet werden.

Die Ausdehnung der üblichen Fahrzeug-Inspektion auf Räder und Reifen hat über den erheblichen Sicherheitszuwachs hinaus weitere Vorteile für den Fahrzeughalter. Die frühzeitige und umfassende Beseitigung von bisher unerkannten Schäden an Rädern und Reifen wirkt sich positiv auf die Werterhaltung des Fahrzeugs aus. Bei höheren Geschwindigkeiten entsteht zudem ein deutlicher Komfortzuwachs.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"