Braunschweig – AICON 3D Systems hat sein Anwendungsportfolio im Bereich Fahrzeugsicherheit erweitert. Jetzt bieten wir eine neue überzeugende Lösung für die Sitzvoreinstellung und die Bestimmung des H-Punktes für verschiedene Testszenarien.

Quelle: Premiumpresse

Quelle: Premiumpresse

Bevor der Dummy in das Crashfahrzeug gesetzt wird, müssen verschiedene Punkte und Winkel ermittelt werden, damit die Puppe auch konstruktionskonform im Fahrzeug positioniert ist. Einer dieser Werte ist der H-Punkt (Hüftpunkt). Der H-Punkt ist der Drehpunkt zwischen dem Rumpf und den Oberschenkeln und bestimmt die theoretische Position der Hüfte des Fahrzeuginsassen. Er wird mit Hilfe der H-Punkt-Gliederpuppe (H-Point Manikin) nach internationalen Richtlinien bestimmt.

Die H-Punkt-Gliederpuppe wird gemäß der festgelegten Einsetzprozedur auf dem Sitz positioniert. Anschließend werden Lehnenwinkel, Sitzhöhe und Sitzlängseinstellung eingerichtet. AICONs MoveInspect DPS bestimmt online die relevanten Winkel und Positionen. Das MoveInspect System bestimmt die Koordinaten des H-Punktes im Objekt- bzw. im Fahrzeugkoordinatensystem – damit stehen die Soll-Daten für die spätere Positionierung des Dummies vor dem Crashtest fest.

AICON bietet ab sofort für alle auf dem Markt verfügbaren, herstellerspezifischen H-Punkt-Gliederpuppen entsprechende Adaptierungen an, die von MoveInspect DPS automatisch erkannt werden.

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: