Aktuelle MeldungenMobil

Mercedes-Benz erhält zwei „Connected Car Awards”

Hamburg/Stuttgart. Auch bei der diesjährigen Wahl zum „Connected Car Award“ konnte Mercedes-Benz sowohl die Leser als auch die Redaktionen der Fachzeitschriften AUTO BILD und COMPUTER BILD überzeugen.

In der Kategorie „Telefonie“ gab es für die Teilnehmer der Wahl keinen Zweifel: Das Mercedes-Benz System überzeugte die Leser in allen Belangen und wurde mit einem „Connected Car Award“ prämiert. In der Mercedes-Benz C-Klasse sind beispielsweise sowohl das Seriensystem Audio 20 USB als auch das Audio 20 CD und das COMAND Online serienmäßig mit einer Basis-Telefonie ausgerüstet, die das Mobiltelefon über eine standardisierte Bluetooth-Schnittstelle mit dem Fahrzeug verbindet. Das Fahrzeug unterstützt dabei verschiedene Bluetooth-Protokolle, so dass nahezu alle gängigen Mobiltelefone mit der Freisprecheinrichtung verwendet werden können. Die intuitive und komfortable Bedienung des Telefons über das Multifunktionslenkrad sorgt dabei für eine sichere und komfortable Telefonie während der Fahrt.

Quelle: Daimler AG
Quelle: Daimler AG

Eine Auszeichnung der besonderen Art erhielt der Stop&Go Pilot. Er wurde im Rahmen des „Connected Car Award“ von den Redaktionen der AUTO BILD und COMPUTER BILD mit dem so genannten „Pionier Award“ ausgezeichnet. Dieser Preis würdigt besondere technische Lösungen und Ansätze und ist Beleg dafür, dass Mercedes-Benz mit seinen (teil)autonomen Fahrerassistenzsystemen die Innovationsgeschwindigkeit der gesamten Automobilbranche vorgibt.

So funktioniert der Stop&Go Pilot

Als weltweit erster Automobilhersteller hat Mercedes-Benz 2013 in der neuen S- und E-Klasse den Stop&Go Pilot vorgestellt. Die teilautonome Funktion unterstützt den Fahrer bei der Querführung des Fahrzeugs, indem er in leichten Kurven ein Lenkmoment erzeugt und so hilft, das Fahrzeug in der Mitte der Spur zu halten.

Die Stereokamera erkennt Fahrbahnmarkierungen sowie vorausfahrende Fahrzeuge in ihrer räumlichen Position und gibt diese Informationen an die elektrische Lenkunterstützung weiter. Durch gezielte Lenkeingriffe kann das System den Fahrkomfort im Geschwindigkeitsbereich bis 200 km/h steigern und den Fahrer in vielen Verkehrssituationen deutlich entlasten. Bei Geschwindigkeiten bis 60 km/h entscheidet der Stop&Go Pilot dabei intelligent, ob er sich am Vorausfahrzeug oder an den Fahrbahnmarkierungen orientiert, sodass ein teilautonomes Staufolgefahren selbst dann möglich ist, wenn keine oder uneindeutige Fahrbahnmarkierungen sichtbar sind. Mittlerweile ist die Funktion auch in der C- und CLS-Klasse erhältlich, und wird künftig auf immer mehr Baureihen ausgerollt.

Preisverleihung auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas

Die Auszeichnungen werden am 6. Januar 2015 im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas offiziell an Dr. Dieter Zetsche überreicht, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars. Mercedes-Benz wird auf der CES, der weltweit wichtigsten Messe für Unterhaltungselektronik, einen konkreten Ausblick auf künftige Mobilität geben und ein neues Forschungsfahrzeug präsentieren, das den gesellschaftlichen Diskurs zur Mobilität und Gestaltung urbaner Lebensräume vorantreiben wird. Die autonom fahrende Luxuslimousine der Zukunft bietet mit ihrem revolutionären Interieurkonzept den Menschen neue Freiheiten die Zeit unterwegs im Fahrzeug individuell zu nutzen.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button