Emsdetten – Dass Lkw-Fahrer jeden Tag viele Kilometer auf den Straßen Europas abreißen, ist bekannt. Dass aber, laut einer Studie des baden-württembergischen Landesarbeitsamts über 80 Prozent aus Zeitgründen ihr Essen am Arbeitsplatz einnehmen müssen, wissen nur die wenigsten. Deshalb unterstützt Dometic den Trend zu einer allgemein gesünderen, preisgünstigen Ernährung und hat nun den Roadmate MWO 230 auf den Markt gebracht. Durch die neue Lkw-Mikrowelle ist der Fahrer nicht auf den Stopp an einer Raststätte angewiesen, kann seine Zeiten individueller planen, Geld sparen und trotzdem gute Hausmannskost genießen.

Durch die neue Lkw-Mikrowelle ist der Fahrer nicht auf den Stopp an einer Raststätte angewiesen, kann seine Zeiten individueller planen, Geld sparen und trotzdem gute Hausmannskost genießen - Quelle: LifePR

Durch die neue Lkw-Mikrowelle ist der Fahrer nicht auf den Stopp an einer Raststätte angewiesen, kann seine Zeiten individueller planen, Geld sparen und trotzdem gute Hausmannskost genießen – Quelle: LifePR

Die kompakte Mikrowelle hat eine Leistung von 800 Watt und ein Fassungsvermögen von 20 Litern, sodass bequem ein Teller oder eine Auflaufform zum Erwärmen der Speisen genutzt werden können. Die Mikrowelle kommt ohne Drehteller aus und ist daher leichter sauber zu halten. Sie ist darüber hinaus von führenden Lkw-Herstellern zur uneingeschränkten Nutzung freigegeben. Aus diesem Grund haben DAF, Scania und Volvo für einige ihrer Fahrzeugtypen längst eigene Befestigungskits entwickelt.

In Vibrationstests hat der Dometic Roadmate seine uneingeschränkte Straßentauglichkeit nachgewiesen. Zudem ist er E-zertifiziert. Der Dometic Roadmate MWO 230 wird über einen Wechselrichter mit Fernbedienung aus dem Bordnetz mit der nötigen Energie versorgt. Das Gesamtpaket kostet 619€.

Quelle: LifePR

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: