Die Feuerwehr Hamburg setzt ab sofort auf umweltschonende Elektromobilität: Die EDV-Abteilung der Brandschützer nutzt in der Hansestadt vier rein elektrische Renault Kangoo Z.E. für Wartungsarbeiten und Instandhaltung der Systeme. Die Ladeabteile der geräumigen Kompakttransporter mit bis zu 3.500 Liter Fassungsvermögen wurden speziell an die Bedürfnisse der Techniker angepasst.

„Der Einsatz des Kangoo Z.E. bei der Feuerwehr ist ein weiteres positives Beispiel dafür, wie gut Elektrofahrzeuge die Anforderungen von Dienststellen und öffentlichen Trägern erfüllen können”, sagte Thomas Pilling, Geschäftsführer der Renault Retail Group Niederlassung Hamburg, bei der Übergabe der Fahrzeuge an die Feuerwehr der Hansestadt. Die vier Kompakttransporter verfügen im Ladeabteil über ein Schubladensystem für den Transport empfindlicher Ausrüstungsgegenstände. Zudem hat die Feuerwehr die Fahrzeuge für den Einsatz im gesamten Großraum der norddeutschen Metropole mit Funk ausgestattet.

Quelle: Renault Presse-Service

Quelle: Renault Presse-Service

Hocheffizienter Elektromotor und praxisgerechte Reichweite

Der Renault Kangoo Z.E.wird von einem 44 kW/60 PS starken Elektromotor angetrieben. Seine Energie bezieht der fremderregte Synchronmotor aus einer Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 22 kWh. Sie ist in Unterflurmanier unter dem Frachtraumboden eingebaut, so dass der Laderaum uneingeschränkt zur Verfügung steht. Das maximale Drehmoment von 226 Nm ermöglicht eine besonders kraftvolle Beschleunigung aus dem Stand und bietet damit insbesondere im Cityverkehr agiles Fahrvergnügen. Das im Fahrbetrieb völlig emissionsfreie Triebwerk ermöglicht im Kangoo Z.E. eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Der Spurt von 0 auf 50 km/h ist in 5,1 Sekunden möglich.

Die hochmoderne Lithium-Ionen-Batterie des Kangoo Z.E. besteht aus insgesamt 48 Modulen, die in zwei Reihen angeordnet sind und jeweils vier Elementarzellen mit einer Spannung von 8,4 Volt enthalten. Daraus ergibt sich die Gesamtspannung der Hochvoltbatterie von 400 Volt. Die 260 Kilogramm schwere Batterie wird vom Fahrtwind luftgekühlt. Zusätzlich verbessert die Lamellenstruktur der Batterie die Kühleigenschaften.

Im Vergleich zu herkömmlichen Nickel-Metallhydrid-Batterien bieten Lithium-Ionen-Batterien eine Reihe von entscheidenden Vorteilen: Hierzu zählt die deutlich größere Reichweite: Im Kangoo Z.E. beträgt diese im Neuen Europäischen Fahrzyklus NEFZ 170 Kilometer, jedoch sind bei sparsamer Fahrweise bis zu 200 Kilometer möglich.

Quellle: Renault Presse-Service

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: