Stuttgart / Wörth – Großauftrag für Mercedes-Benz Lkw: Das international operierende Logistikunternehmen Ekol hat 150 Sattelzugmaschinen vom Typ Actros übernommen. Fünf dieser Fahrzeuge – alle lackiert und beschriftet im Ekol-Design – wurden kürzlich im Kundencenter des Werks Wörth der Daimler AG, dem größten Lkw-Werk in Europa, übergeben. Ahmet Musul, Vorstandsvorsitzender von Ekol, Levent Demir, Leiter Procurement and Administration Ekol, und Alecsandru Mucenic, Landesleiter Ekol Rumänien, haben die Schlüssel im Rahmen einer feierlichen Zeremonie aus der Hand von Till Oberwörder, Leiter Marketing, Vertrieb und Services Mercedes-Benz Lkw, erhalten. Der Großauftrag ist die erste Lkw-Order, die Mercedes-Benz Lkw in Europa von dem Logistikdienstleister erhalten hat. Ekol hat Niederlassungen in 13 europäischen Ländern. Zwei weitere sind bereits in Planung – im Iran und in der Slowakei.

„Mit unseren wirtschaftlichen und umweltfreundlichen Fernverkehrsfahr­zeugen und dem dichten Mercedes-Benz Servicenetz in Europa leisten wir einen wertvollen Beitrag zur Unterstützung der Expansionsstrategie von Ekol Logistics“, so Till Oberwörder. „Zugleich setzen wir ein wichtiges Zeichen für den Erfolg unserer länderübergreifenden Kundenbetreuung. Diese hat es unserem Global Key Account Management ermöglicht, solch einen Großauftrag gemeinsam mit vielen verschiedenen Daimler Wertschöpfungspartnern aus der Türkei, Rumänien und Deutschland verlässlich zu realisieren.“

Quelle: Daimler AG

Quelle: Daimler AG

Logistik mit leistungsstarker und umweltfreundlicher Mercedes-Benz Flotte

„Die Mercedes-Benz Actros sind kraftstoffsparend und zuverlässig. Sie haben niedrige Betriebskosten, sie sind extrem umweltfreundlich – und sie sind unsere erste Wahl; denn Umweltfreundlichkeit, Leistungsstärke und Kosten­vorteile sind charakteristische Kernwerte der grünen Logistik, für die Ekol seit vielen Jahren steht“, so Ahmet Musul.

Bei den 150 Neufahrzeugen handelt es sich ausschließlich um moderne Lowliner des Typs Mercedes-Benz Actros 1842 LsnRL Euro VI mit 3700 mm Radstand. Ihre Ausstattung umfasst effiziente Dieselmotoren der neuesten Generation des OM 471, Luftfederung an allen Achsen, ESP, Active Brake Assist, Spurhalte-Assistent und Aufmerksamkeits-Assistent sowie eine zusätz­liche Wärmeisolierung. Das Stream Space L-Fahrerhaus verfügt über einen durchgängig ebenen Boden, sodass im Innenraum großzügige Platzverhält­nisse und ein ungehinderter Durchstieg ermöglicht werden. Die 150 neuen Sattelzugmaschinen sind für Einsätze im Zuliefer- und Werksverkehr der Automobilindustrie in Rumänien vorgesehen.

Ekol wächst weiter in Europa

Ekol ist einer der größten Logistikdienstleister in der Türkei. Außerhalb des Landes am Bosporus betreibt das Unternehmen Niederlassungen in zwölf europäischen Ländern (Deutschland, Italien, Griechenland, Frankreich, Ukraine, Bosnien-Herzegowina, Rumänien, Ungarn, Spanien, Polen, Tschechische Republik und Bulgarien). In Kürze werden zwei weitere Tochter­gesellschaften im Iran und in der Slowakei hinzukommen. Das Unternehmen ist spezialisiert auf intermodale Verkehre und umweltfreundliche Transport­lösungen. Das Spektrum der angebotenen Dienstleistungen umfasst internatio­nale Transporte, Vertrieb und Zollabfertigung. Ekol verfügt dazu über mehr als 5500 Lkw und fünf RoRo-Fähren, die die Türkei mit Europa verbinden. Zudem verfügt das Unternehmen über große Lagerkapazitäten mit rund 750 000 m² Fläche. Für schnelle und reibungslose Abläufe sorgt eine multinationale Beleg­schaft mit rund 6500 Mitarbeitern.

Quelle: Daimler AG

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: