Drei Elektrofahrzeuge präsentiert Renault auf der diesjährigen i-Mobility in Stuttgart (31. März bis 3. April 2016). Neben dem ZOE, dem beliebtesten Elektroauto auf dem deutschen Privatkundenmarkt, zeigt der französische Autohersteller den Stadtlieferwagen Kangoo Z.E. und den Stadtflitzer Twizy. Zudem bietet Renault auf dem Außengelände der Messe Stuttgart Probefahrten mit den rein elektrisch betriebenen Fahrzeugen an.

Renault ist in diesem Jahr offizieller Basis-Partner der Messe für innovative und intelligente Mobilitätslösungen. Der Renault Stand befindet sich in Halle 4 (Stand 4E 54) der Messe Stuttgart.

Mit seiner Präsenz auf der i-Mobility unterstreicht Renault erneut sein umfassendes Engagement im Bereich Elektromobilität. Auf dem deutschen Markt ist der Renault ZOE ein echter Bestseller bei Privatkunden. 2015 lieferte Renault in Deutschland 797 Zoe an Privatkunden aus. Damit war 2015 jedes dritte an einen Privatkunden verkaufte Elektrofahrzeug ein Renault.

Auch in Europa verkauft Renault mehr Elektrofahrzeuge als jeder andere Hersteller. 2015 lieferte die Marke 23.086 rein elektrische Fahrzeuge aus, das entspricht einem Marktanteil von 23,6 Prozent.

Quelle: Renault Presse-Service

Quelle: Renault Presse-Service

DREI ELEKTROFAHRZEUGE FÜR JEDEN EINSATZZWECK

ZOE: Renault hat den Fünftürer von Anfang an ausschließlich für den Elektroantrieb konzipiert und optimiert für noch mehr Alltagstauglichkeit kontinuierlich die Batterie- und Antriebstechnik. Der Einstiegspreis von 21.500 Euro macht den ZOE zudem für breite Kundenkreise erschwinglich – ohne Abstriche bei Komfort und Sicherheit. Der neue Elektromotor erhöht die Reichweite um 30 Kilometer auf 240 Kilometer1 und erlaubt zehn Prozent kürzere Ladezeiten. Darüber hinaus vereint das Kompaktmodell wegweisende E-Technik-Innovationen wie die energiesparende Klimatisierung nach dem Prinzip einer Wärmepumpe und das patentierte Ladesystem „Chameleon® Charger”. Damit kann die Batterie auf vier Arten mit Energie versorgt werden, darunter per Schnellladung an einer 400-Volt-Station.

Kangoo Z.E.: Der rein elektrisch betriebene Transporter sowie die Langversion Kangoo Maxi Z.E. sind bis ins Detail auf gewerbliche Nutzer zugeschnitten und eignen sich speziell für den Einsatz im Stadtgebiet. Der 4,28 Meter lange Kangoo Z.E. und der 4,67 Meter lange Kangoo Maxi Z.E. bieten je nach Ausführung bis zu 4,6 Kubikmeter Laderaum und 632 Kilogramm Zuladung. Das multifunktionale Mediasystem Renault R-LINK Evolution mit Online-Anbindung und 7-Zoll (18-cm)-Touchscreen-Monitor bietet mit klaren, logischen Menüs und Icons modernste Onboard-Technologie für den täglichen Lieferverkehr.

Twizy: Der Cityflitzer vereint auf einzigartige Weise die Vorteile von Automobil und Motorroller. Der rein elektrisch angetriebene Zweisitzer schlängelt sich emissionsfrei, leise und agil wie ein Roller durch die City, lässt sich aber dank vier Rädern, Pedalerie und Lenkrad so leicht und komfortabel fahren wie ein Pkw. Zudem schützt eine hochsteife Sicherheitsfahrgastzelle Fahrer und Beifahrer. Mit dem Twizy Cargo ist auch eine praktische Microtransporter-Variante des Elektro-Flitzers verfügbar – ideal für urbane Lieferdienste oder Berufspendler mit erhöhtem Transportbedarf. Das nach VDA-Norm 156 Liter fassende Ladeabteil ist anstelle des Rücksitzes montiert und durch eine abschließbare Hecktür gut zugänglich.

Die i-Mobility in Stuttgart bietet als Messe für intelligente Mobilität eine Informations- und Präsentationsplattform für nachhaltige Mobilität. Die Veranstaltung findet in diesem Jahr zum siebten Mal statt.

Quelle: Renault Presse-Service

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: [email protected]
Veröffentlicht am: