Aktuelle MeldungenMobil

1000ster Mercedes-Benz Citaro in Euro VI ausgeliefert

Stuttgart/Mannheim – Fast parallel zum gesetzlichen Einführungstermin der Euro VI-Abgasnorm Anfang 2014 hat Mercedes-Benz heute schon den 1000sten Citaro mit Euro VI-Abgastechnologie an den Kunden übergeben. Ralf Steinmetz, Geschäftsführer des Darmstädter Verkehrsunternehmens HEAG mobiBus hat den Stadtbus von Ulrich Piotrowski, Verkaufsleiter Mercedes-Benz Omnibusse Region West, im Omnibus Neuwagen Center ONC in Mannheim entgegen genommen.

Bereits 2012 hat Daimler Buses die ersten Serien-Stadtbusse in Euro VI-Aus­führung auf die Straße gebracht. „Dank der frühzeitigen Einführung von Euro VI – lange vor den Wettbewerbern – hat Daimler Buses seine Markt­position ausbauen können und eine Reihe von Großaufträgen europaweit gewinnen können. Die Verkehrsbetriebe können damit einen umweltfreund­lichen Linienbetrieb zu wirtschaftlichen Konditionen realisieren und in die breite Fläche bringen“, so Hartmut Schick, Leiter Daimler Buses.

V.l.n.r.: Ulrich Piotrowski, Verkaufsleiter Mercedes-Benz Omnibusse Region West und Ralf Steinmetz, Geschäftsführer des Darmstädter Verkehrsunter­nehmens HEAG mobiBus
V.l.n.r.: Ulrich Piotrowski, Verkaufsleiter Mercedes-Benz Omnibusse Region West und Ralf Steinmetz, Geschäftsführer des Darmstädter Verkehrsunter­nehmens HEAG mobiBus

Die ursprünglich erwarteten Nachteile von Euro VI beim Kraftstoffverbrauch hat Daimler durch Neuentwicklungen bei Fahrzeug und Antrieb ins Gegenteil gewendet. Der Verbrauchsvorteil des Euro VI-Stadtbusses gegenüber seinem Euro V-Vorgänger lag bei einem spektakulären Effizienztest im Herbst 2012 unter neutraler Aufsicht des Dekra bei 8,5 Prozent. Neben dem neuen Fahr­zeugkonzept tragen dazu die BlueEfficiency Power-Motoren bei. Ausserdem das einzigartige Rekuperationsmodul, das ähnlich wie bei Hybridbussen beim Bremsen die Energie zurückgewinnt. Dank der BlueTec Euro VI-Technologie werden bei den neuen Stadtbussen neben der CO2-Einsparung entsprechend der Kraftstoffverbrauchsverringerung auch Schadstoffe wie Partikel und Stick­oxide drastisch reduziert.

Der Mercedes-Benz Citaro hat nicht nur die Kunden begeistert. Seine Inno­vationen haben auch die internationale Fachjury überzeugt, die ihm den Titel „Bus of the Year 2013“ verliehen haben. Zum Titel verhalfen dem Mercedes-Benz Citaro nicht nur die Tatsache, dass mit der komplett neuen Motorengeneration und der aufwendigen Abgasreinigung die Emissionen an der Grenze der Nachweisbarkeit gelangt sind, sondern auch sein freundliches und markantes Gesicht als auch die Sicherheit. Seit 2011 ist erstmals mit dem Citaro in einem Stadtbus auch das elektronische Stabilitäts-Programm ESP an Bord.

Das weiße Jubiläumsfahrzeug wird mit dem BlueEfficiency Motor OM 936 mit 220 kW Leistung angetrieben. Die Kraftübertragung übernimmt das 6-Gang-Automatikgetriebe ZF Ecolife AP.

Mit rund 230 Mitarbeitern und 120 eigenen Bussen betreibt der HEAG Ver­kehrskonzern Linienverkehre in verschiedenen Regionen Südhessens – in Darmstadt, im Landkreis Darmstadt-Dieburg, im Landkreis Bergstraße und seit kurzem auch im Landkreis Groß-Gerau. Für einen attraktiven ÖPNV setzt die HEAG mobiBus dabei auf moderne Standards. Alle Fahrzeuge verfügen für einen barrierefreien Einstieg über Niederflurtechnik. Auch Umweltfreundlich­keit hat für das Unternehmen einen hohen Stellenwert. Schon seit 2007 erfüllt ein Teil der Flotte die EEV-Norm (Enhanced Environmentally Friendly – besonders umweltfreundliche Fahrzeuge). Wegen steigender Fahrgastzahlen sind in Darmstadt zudem Großraumbusse vom Typ Mercedes-Benz CapaCity im Einsatz. Ralf Steinmetz freut sich über die Neufahrzeuge bei HEAG mobiBus. „Die neuen Citaro mit Euro VI-Abgastechnologie verbessern die Umweltbilanz unserer Busflotte. Der geringe Verbrauch macht die Fahrzeuge für uns zudem auch wirtschaftlich attraktiv.“

Quelle: Daimler AG

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"