Aktuelle MeldungenMesse

Neue Farbserien und clevere Alternativen

Auf der FESPA Digital präsentiert Marabu neben UV-härtenden, lösemittel- und wasserbasierten Inkjetfarben ein komplettes Farb- und Bulk-System als clevere Alternative für Océ Arizona und Fuji Acuity. Bei den Flüssigbeschichtungen sorgen neue Farbtöne für auffällige Akzente.

Tamm – In München taucht die FESPA Digital in das Anwendungsspektrum des Digitaldrucks ein. Marabu (Halle B2, Stand 332) sticht mit seinen hochwertigen Digitaldruckfarben hervor und präsentiert neben cleveren Alternativfarben ein neues Disperse und Säure Inkjet-Farbpaket für den Textildirektdruck. Außerdem wird die flächige Beschichtung von Glas mit den neu-en Marashield UV-CGL Farbtönen im Roller-Coating Verfahren gezeigt sowie weitere Live-Drucke.

Quelle: Marabu GmbH & Co. KG
Quelle: Marabu GmbH & Co. KG

Alternativfarbe inklusive Bulk-System für Océ Arizona und Fuji Acuity

Marabus UltraJet DUV-A Farbserie kann als Alternativfarbe für Océ Arizona und Fuji Acuity eingesetzt werden und bietet durch ihre Charaktereigenschaften dem Anwender zusätzliche Vorteile. Neben dem großen Farbraum ist insbesondere die exzellente Haftung auf einer Vielzahl an Substraten her-vorzuheben. Damit die UV-härtenden Inkjet Farben verwendet werden können, wird ein sogenanntes Bulk-System benötigt. Marabu bietet die perfekte Lösung: Einzeltanks mit einem 1l-Volumen können anstelle der Farbbeutel in die Maschine eingebaut und mit Farben aus 1l-Gebinden befüllt werden. Eine Umstellung auf Marabu Inkjet Farben ist unkompliziert. Am Ende stehen maximale Wirtschaft-lichkeit und perfekte Druckergebnisse.

Jetzt auch bunt – Flüssigbeschichtungen als Primer, Veredelung und Schutz

Mit Marashield UV und WA hat Marabu UV-härtende und wasserbasierte Flüssigbeschichtungen für funktionelle und dekorative Anwendungen im Programm, die beide unschlagbare Vorteile gegenüber der Filmlaminierung aufweisen. Dazu gehören geringere Material- und Prozesskosten, konstante Be-schichtungsqualität und erstklassige Glanzwerte. Auf der FESPA Digital stellt Marabu seinen Mara-shield UV-CGL für die flächige Beschichtung von Glas im Roller-Coating-Verfahren in den Fokus. Der bewährte Farbton Deckweiß 170 eignet sich u.a. als opake Abdeckschicht von digital gedruckten Wandbildern, Wandverkleidungen, Arbeitsflächen und Glastüren. Ein besonderes Highlight in Mün-chen sind die neuen Marashield UV-CGL Farbtöne. Direkt am Marabu Stand erwartet die Besucher die Live-Beschichtung von verschiedenen Substraten wie Glas, Wellpappe und Alu-Dibondplatten mit der Bürkle LFC 1300. Bei flexiblen Bedruckstoffen ist der Griff zur wasserbasierten Marashield WA ideal. Mit dem Marashield WA-FXG Schutzlack ist es gelungen, eine hervorragende mechanische Abriebbeständigkeit zu gewährleisten und gleichzeitig den Metallic-Effekt beim Überlackieren von Metallic-Tönen beizubehalten.

Quelle: Marabu GmbH & Co. KG
Quelle: Marabu GmbH & Co. KG

Neue Inkjetfarben für den Textildirektdruck

Für den digitalen Textildirektdruck auf Polyester bietet Marabu ein komplett neues Inkjet-Farbpaket basierend auf Dispersionsfarbstoffen. Das Paket beinhaltet spezielle Formulierungen für industrielle Druckköpfe von Kyocera, Seiko und Ricoh. Geeignete Einsatzgebiete sind u.a. Flaggen, Schirme, Heimtextilien und Kleidung. Neben der sehr guten Waschechtheit und einem großen Farbraum, sorgt vor allem die exzellente Lichtechtheit der Disperse Inkjetfarben für langanhaltend perfekte Tex-tildrucke. Außerdem bietet Marabu in München zum ersten Mal eine Vorschau seiner neuen Säure Inkjetfarben für Seide und Polyamid anhand von erstklassigen Druckmustern.

Das Angebot für den digitalen Textildruck runden die bewährten wasserbasierten Sublimationsfarben der TexaJet Farbserie ab. Die Hybrid-Sublimationslösung TexaJet DX-SHE eignet sich sowohl für den traditionellen Transferdruck als auch für den Direktdruck auf vorbehandelten Polyesterstoffen und zeigt ihre volle Farbbrillanz auf Maschinen mit Epson DX4 und DX5 Druckköpfen. Speziell für den Transferdruck hat Marabu die TexaJet DX-STE entwickelt. Optimiert für Epson DX6 und DX7 Druck-köpfe, lassen sich mit der DX-STE auch sehr dünne Transferpapiere ideal bedrucken.

Metallisch glänzend – Neue UV-LED-härtende Inkjetfarbe

Die UV-LED-härtende Farbserie UltraJet DLE-A vereint alle Vorzüge der LED-Technologie und über-zeugt durch exzellente Haftung auf schwierigen Substraten wie Acrylglas, Hart-PVC, Polycarbonat oder Polypropylen. Ausgelegt für Druckköpfe mit hoher Auflösung, ist DLE-A dank ihrer hochwerti-gen Pigmentierung auch für den Außeneinsatz bestens geeignet. DLE-A ist jetzt auch im 440ml Ge-binde erhältlich. Direkt am Marabu Stand zeigt der neue Farbton UltraJet DLE-A Metallics täglich brillante Ergebnisse auf einer Mimaki UJF-3042. Parallel dazu läuft die neue lösemittelbasierte Mara-Jet Plug&Print Alternativfarbe auf einer Roland XF 640.

Farbintensiv und geruchsarm – Wasserbasierte Inkjetfarbe

Als weiterer Live-Druck an Marabus Stand läuft die wasserbasierte MaquaJet DA-E auf einer Roland RE 640. Das umweltverträgliche und geruchsarme Farbsystem punktet mit überzeugenden Gesund-heits- und Sicherheitsvorteilen und liefert gleichzeitig farbintensive Ergebnisse auf beschichteten und unbeschichteten Substraten im Innen- sowie Außenbereich.

Inspiration Zone

Gerade für den Digitaldruck eröffnen sich laufend neue Anwendungsmöglichkeiten. Marabus Inspira-tion Zone auf der FESPA Digital lädt Besucher dazu ein, sich von den neusten Entwicklungen und Druckmustern inspirieren zu lassen. Hier wird deutlich, wie unterschiedlich Marabus Inkjetfarben auch in Kombination mit verschiedenen Druckverfahren einsetzbar sind. Das wiederum hilft, mögliche Druckanwendungen und innovative Lösungsansätze im grafischen wie auch industriellen Bereich überhaupt zu erkennen.

Quelle: Marabu GmbH & Co. KG

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"