Messehighlights im Überblick

Mosbach – Für MPDV war die Hannover Messe 2014 ein voller Erfolg: Neben Ministerpräsident Kretschmann informierten sich zahlreiche Entscheider über die innovativen Lösungen der MES-Experten.

„Die Hannover Messe ist und bleibt ein wichtiger Branchentreffpunkt. Hier werden die Weichen für den Erfolg zukünftiger Konzepte wie Industrie 4.0 gestellt. Die Messe ist daher ein Muss für uns als führenden MES-Anbieter“, kommentierte Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kletti, geschäftsführender Gesellschafter der MPDV Mikrolab GmbH. Obwohl die Gesamtzahl der Messebesucher im Vergleich zum letzten Jahr leicht zurückgegangen ist, verzeichnete MPDV deutlich mehr und vor allem mehr hochwertige Gespräche am Stand. Einmal mehr zeigte sich, dass MPDV als MES-Marktführer und Vordenker wahrgenommen wird.

Quelle: MPDV Mikrolab GmbH

Quelle: MPDV Mikrolab GmbH

Kretschmann am MPDV-Stand

Dass MPDV zu den Vorzeigeunternehmen Baden-Württembergs gehört, belegt auch der Besuch von Ministerpräsident Winfried Kretschmann am MPDV-Stand am Messe-Mittwoch. Er zeigte begeistert über die innovativen Möglichkeiten, die ein Manufacturing Execution System bietet, um ressourceneffizient und damit nachhaltig umweltbewusst zu produzieren.

MPDV unterstützt Industrie 4.0

Als Keynote-Speaker der parallel stattfindenden MES-Tagung betonte MPDV-Geschäftsführer Jürgen Kletti die enorme Bedeutung von Standardisierung für den Erfolg von Industrie 4.0. Mit der Konkretisierung des eigenen Zukunftskonzepts MES 4.0 geht MPDV dem Markt voran und setzt ein deutliches Leuchtsignal im immer noch dichten Innovationsnebel. Auch im Rahmen der Expertenrunde [email protected] im Forum Industrial IT diskutierte Kletti am Messe-Donnerstag mit anderen Branchenexperten über die Chancen und den Status Quo der „vierten industriellen Revolution“. Zudem waren die MES-Experten von MPDV wesentlich an VDI-Statusreports des GMA-Fachausschusses 7.21 „Industrie 4.0“ beteiligt, die zur Hannover Messe erschienen sind.

Innovative Sichtweise – Neue MES-Funktionen

MPDV zeigte auf der Messe erstmals den Einsatz einer MES-Datenbrille (Smart Glasses) für Mitarbeiter in der Produktion und erweitert damit seine mobilen MES-Anwendungen Smart MES Applications (SMA). Über die Vorzüge der universellen Maschinenschnittstelle UMCM (Universal Machine Connectivity for MES) konnten sich interessierte Messebesucher sowohl bei MPDV als auch am Stand des MES D.A.CH Verbands informieren. Weitere Informationen unter www.mes40.de und www.umcm.de

Alle Weiterentwicklungen zum Thema MES 4.0 hat MPDV auch im neuen Whitepaper „Nachhaltig effizienter produzieren mit MES“ zusammengefasst, welches unter www.hm.mpdv.de angefordert werden kann.

Gefragt waren auch die zahlreichen neuen MES-Funktionen in den Bereichen Fertigung, Personal und Qualität wie beispielsweise die eKanban-Integration in die MES-Lösung HYDRA. Auch wenn die Zukunft der EEG-Umlage noch ungewiss ist, so rücken Energiemanagementsysteme und der effiziente Umgang mit Ressourcen immer mehr in den Fokus produzierender Unternehmen.

Quelle: MPDV Mikrolab GmbH

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: