Hannover – Zur LIGNA, die vom 11. bis 15. Mai 2015 in Hannover ausgerichtet wird, wird es ein Start-up-Programm zur Förderung junger innovativer Unternehmen geben. Zu günstigen Konditionen können Start-ups auf dem weltweit wichtigsten Branchentreffpunkt der Holz verarbeitenden Industrie dabei sein. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert die Messeteilnahme von Jungunternehmen an dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisierten LIGNA-Gemeinschaftsstand “Junge Innovative Unternehmen”, um die Vermarktung von innovativen Produkten bestmöglich zu unterstützen. Gerade für Jungunternehmen ist die LIGNA ein ideales Sprungbrett für den Eintritt in die Märkte der Forst- und Holzwirtschaft. Geplant sind Gemeinschaftsstände in den Bereichen Handwerk/Möbelindustrie und Energie/Sägewerkstechnik.

Quellenangabe: "obs/Deutsche Messe AG Hannover"

Quellenangabe: “obs/Deutsche Messe AG Hannover”

Gefördert werden junge Technologieunternehmen, die neue produkt- und verfahrensmäßige Entwicklungen oder verbesserte Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zeigen. Eine weitere Bedingung ist, dass es sich um ein Kleinunternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern bzw. einem Jahresumsatz oder einer Jahresbilanzsumme von höchstens zehn Millionen Euro handelt.

Der Förderbetrag beläuft sich auf 70 Prozent der Kosten für Standmiete und Standbau auf dem BMWi-Gemeinschaftsstand. Teilnahmeinformationen inklusive Anmeldeformularen, Teilnahmevoraussetzungen und Förderantrag stehen im Internet unter www.ligna.de oder auch unter www.bafa.de.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: