Berlin – Raus in die Welt statt daheim auf der Couch: Auf der ITB Berlin tauchen Fach- und Privatbesucher dieses Jahr wieder in die ganze Welt der Jugendreisen ein. In Halle 4.1 treffen sich Reiseunternehmen, Tourismusverbände und Organisationen und stellen ihre aktuellen Angebote und Neuheiten im Segment „Youth Travel & Economy Accommodation“ vor. Mit digitalen Innovationen wie Virtual-Reality-Brillen, Informationen zu neuen Jugendreise-Destinationen und Fachveranstaltungen zu Festivals oder Kommunikation via Emojis treffen die Aussteller den Nerv der Generation Reiselust.

Endlich volljährig ist das Jugendreise-Segment der ITB Berlin in Halle 4.1 dieses Jahr. Anlässlich des 18. Jubiläums gratuliert der Jugendreiseveranstalter ruf Reisen mit einem eigens produzierten Geburtstagsfilm. Darüber hinaus informiert Europas Marktführer in der Language Zone über Sprachreisen sowie Sommerreisen mit Schwerpunkten wie Sport & Strand, Party & Strand oder Chill & Strand. Mittels einer Virtual-Reality-Brille können sich Besucher am Stand gleich sportlich austoben und danach in der Chill-out-Ecke entspannen.

Das Reisenetz – Deutscher Fachverband für Jugendreisen ist 2017 mit dem bislang größten Gemeinschaftsstand in der Halle 4.1 vertreten. Erstmalig sind die zukünftigen Jugendreise-Destinationen Schliersee und Arberland als Aussteller dabei. Die beiden Pilotregionen für das Reisenetz „Jugendreise-Qualitätssiegel für Destinationen“ präsentieren sich gemeinsam mit dem Bayerischen Landes-Sportverband e.V.. Informationen zu Jugendreisen in Südafrika liefert der neue Kooperationspartner des Reisenetzes South African Youth Travel Association (SAYTC). Zusammen mit einigen seiner Mitglieder ist der Verband das erste Mal auf der ITB Berlin vertreten.

Wissenswertes rund um aktuelle Entwicklungen im Jugendreise-Segment erfahren Besucher bei mehreren Fachveranstaltungen des Reisenetzes mit hochrangigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft auf der Bühne der Halle 4.1 und in der Youth Incoming Germany-Lounge (YIG). Bei der großen Reisenetz-ITB-Party am Donnerstagabend, 9. März 2017, trifft sich die Jugendreisebranche zum Get-together (Eintrittskarten erhältlich bei Reisenetz unter www.reisenetz.org).

Mit zahlreichen Workshops in Halle 4.1a beleuchten die World Youth Student and Educational (WYSE) Travel Confederation und mitausstellende Experten Themen rund um Millenials und die Generation Z. Sie präsentieren Fallstudien und Best-Practice-Beispiele zu digitalem Marketing, Strategien für Jugenddestinationen und der Arbeit mit Bloggern.

Das „1. Start-Up Forum im Jugendreisen“ informiert am Mittwoch, 8. März 2017, von 13 bis 15 Uhr über Entwicklungen und Trends des wachsenden Segments. Mit dabei sind Andre Baumeister, FRAM – Science Travel, Mark van der Heijden, Wanderbrief, Frauke Schmidt, Unplanned, John Donnelly, Welcome Groups, und Sebastian Döpp, IT Jugendreisen.com.

Darüber hinaus erfahren Besucher auf der Bühne der Jugendreisehalle am Donnerstag, 9. März 2017, von 13 bis 14 Uhr mehr über „Sound Destinations: Music, Festivals and the Youth Visitor“. Moderator Nick Hall, Gründer und CEO des Digital Tourism Think Tank, spricht mit Katja Hermes, Sound Diplomacy, Prof. Greg Richards, WYSE Travel Confederation, und Matthieu Betton, Sojern, über die Anziehungskraft von Musik und Festivals für junge Besucher und wie Destinationen sie nutzen können. Bunte Emojis haben die Kommunikation der Generation Z verändert und stellen auch Tourismusverantwortliche vor neue Herausforderungen. „How to talk to Generation Z in five emojis or less“ ist deshalb das Thema einer Diskussionsrunde am Freitag, 10. März 2017, von 11 bis 12 Uhr. Unter der Moderation von Rhett Lego, The Conjoint Marketing Group, liefern Michael Pötscher, Tour Radar, Emmanuelle Legault, Destination Canada, und Dom Carter, What Marketing Company, interessante Impulse und Best-Practice-Beispiele.

Klassenfahrten machen Spaß, setzen aber auch Wissen in Sachen Sicherheit und Reiserecht voraus. Deutschlands erster Klassenfahrtenführerschein soll dabei helfen. Die Kooperationspartner A&O Hostels & Hotels und Welcome Berlin Tours informieren unter Beteiligung der Hochschule Bremen am Freitag, 10. März 2017, in vier Sessions zu Themen wie Schulfahrtenrichtlinien, Sicherheit, sportorientierte Klassenfahrten und Lernen am dritten Ort durch Klassenfahrten. Die erstmalige Zertifikatsverleihung für den „Klassenfahrten-Führerschein“ findet dann am Samstag, 11. März 2017, auf der großen Bühne der Halle 4.1 statt.

Quelle: ITB Berlin 2017

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de

Ihr Kommentar zum Thema

Veröffentlicht am: