Berlin – Die conhIT, Europas wichtigstes Branchenevent für IT im Gesundheitswesen, bleibt weiter in der Erfolgsspur. Die Nachfrage für die nächste conhIT liegt weit über dem Anmeldestand im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Auch die Zahl der conhIT-Partner ist erneut gestiegen: Je sieben Gold- und Silberpartner sowie 20 Bronzepartner bauen ihr Engagement auf der nächsten Industriemesse mit einer Partnerschaft aus. Alle Marktführer, zahlreiche etablierte Mittelständler sowie innovative Startups präsentieren vom 14. bis 16. April auf der conhIT 2015 ihre Health IT-Innovationen in Berlin.

Quellenangabe: "obs/Messe Berlin GmbH/Robert Lehmann"

Quellenangabe: “obs/Messe Berlin GmbH/Robert Lehmann”

Die angemeldeten Ländergemeinschaftsstände spiegeln die hohe internationale Nachfrage für die nächste Veranstaltung wider. Dänemark, Österreich, die Niederlande und die Schweiz sind mit einem Länderpavillon vertreten. Premiere: Auf der conhIT 2015 gibt es erstmals eine “mobile health ZONE”. Dort werden mobile IT-Lösungen für das Gesundheitswesen auf sogenannten Expert-Points vorgestellt. Diese “mobile health ZONE” mit angegliederter Diskussionsfläche ermöglicht den Dialog und neue Geschäftskontakte zwischen Entwicklern, Industrie, Anwendern und potentiellen Investoren.

Hinweis: Ab jetzt kostenlose Messetíckets für die conhIT online verfügbar: http://www.conhit.de/Besucher-Service/Eintrittskarten/

Kongress greift aktuelle Themen auf

Thematisch steht die conhIT 2015 unter anderem im Zeichen des angekündigten E-Health-Gesetzes, das im Rahmen des Kongresses aus unterschiedlichen Perspektiven ausführlich diskutiert werden wird. “Darüber hinaus richten wir das Augenmerk auf die stärker werdende Rolle des Patienten. Es bieten sich immer mehr Optionen zur Sammlung und Verwaltung der eigenen Gesundheitsdaten. Ferner besteht der Wunsch, den Bürger immer stärker in seine Gesundheitsversorgung einzubeziehen. Mit diesem Trend müssen wir uns auseinandersetzen und die Fragen zum Datenschutz, zur IT-Sicherheit und bezüglich Big Data diskutieren.”, erklärt Prof. Dr. Paul Schmücker, Präsident des conhIT-Kongresses.

Ein weiterer Schwerpunkt beschäftigt sich mit der künftigen Rolle der Klinik-IT vor dem Hintergrund der stetig wachsenden Herausforderungen im Alltag der Krankenhaus-IT. Dazu zählen: Optimierung der Behandlungsprozesse, Aufbau eines rechnerunterstützten Risikomanagements, Einführung der Gesundheitstelematikplattform und Umsetzung des IT-Sicherheitsgesetzes.

Quelle: ots

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: