Im Rahmen einer internationalen Fahrerumfrage ruft LeasePlan Vielfahrer und Dienstwagennutzer ab heute wieder zur Stimmabgabe auf. Deutsche Autofahrer können dann Fragen wie diese beantworten: Würden Sie sich in ein autonomes Fahrzeug setzen?

Neuss – Auch in diesem Jahr lädt LeasePlan, die weltweit größte herstellerunabhängige Leasinggesellschaft, zu einer anonymen Online-Umfrage ein. Ab sofort können Autofahrer, Vielfahrer und Dienstwagennutzer an der internationalen Umfrage des LeasePlan MobilitätsMonitors teilnehmen. Die Befragung wird parallel in fast 20 Ländern der internationalen LeasePlan-Gruppe durchgeführt. Deutsche Autofahrer gelangen über die Seite www.leaseplan.de/umfrage zur Befragung.

Das Smartphone und das Auto sind die Statussymbole unserer Zeit. Doch wie würden sich Auto- und Dienstwagenfahrer entscheiden, wenn sie müssten? - Quelle: LeasePlan Deutschland GmbH

Das Smartphone und das Auto sind die Statussymbole unserer Zeit. Doch wie würden sich Auto- und Dienstwagenfahrer entscheiden, wenn sie müssten? – Quelle: LeasePlan Deutschland GmbH

Unter anderem können Vielfahrer zu folgenden Themen ihre Stimme abgeben:

Was ist wichtiger – Smartphone oder Auto? Wie sicher würden Sie sich in einem autonomen Fahrzeug fühlen? Oder: Wären Sie bereit Ihr Auto mit anderen Fahrern zu teilen? Darüber hinaus wird es auch in diesem Jahr wieder Fragen zu innovativen automobilen Themen wie Telematik, Carsharing und Elektromobilität geben. Um Anonymität und Neutralität zu gewährleisten, wird die Befragung durch das renommierte Meinungsforschungsinstitut TNS Dimarso durchgeführt. Der Befragungszeitraum dauert vier Wochen und findet zwischen dem 22. Juni 2015 und dem 17. Juli 2015 statt. Mit der internationalen Fahrerbefragung möchte LeasePlan Erkenntnisse über den Alltag von Vielfahrern gewinnen.

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: