Aktuelle MeldungenFinanzenMeinung

Stuttgarter Gespräche: So legen Young Professionals ihr Geld an

Jung, gut ausgebildet und selbstbewusst – das ist die neue Generation der Geldanleger. Worauf Young Professionals bei der Auswahl ihrer Investments achten und welche Konsequenzen sich daraus für die Anlageberatung der Banken ergeben, ist Thema bei den nächsten Stuttgarter Gesprächen an der FOM Hochschule.

Das Deutsche Institut für Portfolio-Strategien (dips) an der FOM Hochschule ist in Kooperation mit dem Handelsblatt und der Kanzlei baum reiter & Kollegen in einer 2015 veröffentlichten Studie der Frage nach dem Anlageverhalten der jungen Generation mit guten Karriereperspektiven nachgegangen. Dr. Julius Reiter, Professor für Wirtschaftsrecht an der FOM, stellt die Ergebnisse im Rahmen der Stuttgarter Gespräche vor und vergleicht die Investmentstrategien sowie die Ansprüche der Young Professionals an die Anlageberatung mit anderen Verbrauchergruppen.

Über die Erfahrungen einer Privatbank mit den selbstbewussten jungen Kunden spricht Dr. Wolfgang Kuhn, Sprecher des Vorstands der SÜDWESTBANK AG und Honorarprofessor am Institut für Handel und Banken der Universität Leipzig. In seinem Vortrag geht er auf die notwendigen Veränderungsprozesse innerhalb der Banken ein, um sich auf die Bedürfnisse der neuen Generation einzustellen.

Die kostenlose Veranstaltung am 15. Juni beginnt um 18 Uhr und findet im FOM Hochschulzentrum Stuttgart in der Rotebühlstraße 121, 5. OG, Raum 5.12 a & b statt. Anmeldungen nimmt die zentrale Studienberatung unter 0800 1 95 95 95 (gebührenfrei) oder [email protected] entgegen.

Mit über 35.000 Studierenden ist die FOM die größte private Hochschule Deutschlands. Sie bietet Berufstätigen und Auszubildenden an bundesweit 31 Hochschulzentren die Möglichkeit, berufsbegleitend praxisorientierte Bachelor- und Masterstudiengänge aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwesen zu absolvieren. Die Studienabschlüsse sind staatlich und international anerkannt. Getragen wird die FOM von der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft mit Sitz in Essen. Die Hochschule ist vom Wissenschaftsrat akkreditiert und hat von der FIBAA Anfang 2012 das Gütesiegel der Systemakkreditierung verliehen bekommen – als erste private Hochschule Deutschlands. Weitere Informationen: www.fom.de.

Quelle: FOM Hochschule

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button