Warburg – 27,5 Millionen Spülmaschinen gibt es in Deutschland. Sprich, in mehr als zwei Dritteln der Haushalte steht einer der praktischen Haushaltshelfer.

Quellenangabe: "obs/HEITMANN"

Quellenangabe: “obs/HEITMANN”

Das sagt das statistische Bundesamt. Und bei richtiger Anwendung ist die heimische Spülmaschine nicht nur praktisch, sie hilft im Vergleich zum Handspülen sogar Energie und Wasser zu sparen. Das geht aus einer Vergleichsstudie der Universität Bonn hervor. Allerdings: Die Deutschen nutzen häufig zu hohe Programmtemperaturen und beladen ihre Geschirrspülmaschinen nicht vollständig. Macht man’s richtig, seien bis zu ein Drittel Energieersparnis und ein halbierter Wasserverbrauch möglich.

So alltäglich und selbstverständlich Spülmaschinen inzwischen sind, auch sie brauchen Pflege. Dazu gehört die regelmäßige Reinigung. Gut, wenn sie gründlich ist. Besser noch, wenn es schnell und einfach geht. Denn sogar bei der Reinigung gibt es noch Sparpotenzial. Mit einem modernen Spülmaschinenreiniger lassen sich bis zu 35 Prozent Wasser, 45 Prozent Strom und 75 Prozent Zeit sparen. Produkte, wie der “Express-Spülmaschinen-Reiniger” von HEITMANN, sind in der Anwendung so einfach wie ein Geschirrspültab. Kalk, Fett und unangenehme Gerüche verschwinden erstmals bereits im Kurzprogramm. Regelmäßig angewendet bleibt die Spülmaschine so sauber und leistungsfähig.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: