Quellenangabe: "obs/BFFT Gesellschaft für Fahrzeugtechnik mbH"

Quellenangabe: “obs/BFFT Gesellschaft für Fahrzeugtechnik mbH”

Ingolstadt – Der international aufgestellte Fahrzeugtechnikentwickler BFFT aus Gaimersheim bei Ingolstadt ist Sieger beim großen Arbeitgeberranking des Wirtschaftsmagazins FOCUS im Bereich Mittelstand/Industrie. Gemeinsam mit dem Karrierenetzwerk Xing (Hubert Burda Media), dem führenden deutschen Statistikportal Statista und dem Arbeitgeberbewertungsportal kununu.com hatte FOCUS über 2.000 mittelständische und Großunternehmen in Bezug auf ihre Arbeitsbedingungen unter die Lupe genommen. Dabei ließen die unabhängigen Marktforscher mehr als 19.000 Beschäftigte aus 22 Branchen anhand eines mehrseitigen Fragebogens ihre Arbeitgeber bewerten. Zusätzlich wurden Arbeitgeber-Bewertungen von der Plattform kununu.com hinzugezogen. Im Gegensatz zu vielen anderen Rankings präsentiert die FOCUS-Studie das Urteil von Arbeitnehmern aus allen Hierarchie- und Altersstufen und beschränkt sich nicht auf einzelne Gruppen wie etwa Studenten.

“Zufriedene Mitarbeiter und eine Top-Produktqualität sind für uns zwei Seiten einer Medaille – ganz besonders in Zeiten des ‘war for talents’ und hohen Wettbewerbsdrucks der Märkte”, erklärt BFFT-Geschäftsführer Markus Fichtner. “Die FOCUS-Studie belegt, dass wir in Fragen der Mitarbeitermotivation in der vordersten Liga mitspielen und unser Ziel, zu den attraktivsten regionalen Engineering-Arbeitgebern zu zählen, erreicht haben.” Das Top-Ranking sei für BFFT zum einen Bestätigung, aber auch Motivation, die wertebasierte Mitarbeiterorientierung weiter auszubauen. “Von Anfang an war es uns sehr wichtig, unseren Mitarbeitern auf der Grundlage von Umfragen, Vorschlagswesen und Jahresgesprächen ein attraktives Arbeitsumfeld zu bieten”, erklärt Fichtner. Dazu gehörten entsprechende Sozialleistungen, Gesundheitsförderungen, Mitarbeiterevents und mitarbeiterrelevante Sponsoring-Maßnahmen wie Sport- und Kulturveranstaltungen oder der Einsatz eines eigenen “Fansofas” bzw. “Fanmobils”. Hinzu kommen umfangreiche Aus- und Fortbildungsangebote sowohl im Bereich Technik (z.B. CAN, Flex Ray, Prototypen-Führerschein) als auch Spracherwerb (z.B. Englisch, Spanisch, Chinesisch), Softskills (z.B. Rhetorik, Zeitmanagement, Konfliktmanagement) und Lifestyle (z.B. Grillakademie, Skikurs, Kitesurf-Schnupperkurs). Daneben werden Mitarbeiter gezielt in der berufsbegleitenden Weiterbildung (Master, Bachelor, Techniker) unterstützt.

Quelle: ots

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: