Berufsorientierung in der Medienwelt

Filme drehen, Plakate gestalten, 3D-Animationen, Musik und Sounds erstellen oder als Reporter unterwegs sein – das alles können Jugendliche in diesem Sommer machen. Denn zum 9. Mal wird das media Sommer Camp als Berufsorientierung für kreative Köpfe zwischen 15 und 20 Jahren in Stuttgart veranstaltet.

Quelle: newsmax

Quelle: newsmax

In der Woche vom 4. bis 8. August 2014 tauchen medieninteressierte Schülerinnen und Schüler in die Welt der Medien ein. Über sechs Workshops in den Bereichen Gestaltung, Film, Animation, Games, Redaktion sowie Musik- und Sounddesign bekommen sie ihre ersten Einblicke in die verschiedenen Berufsfelder der Medienbranche und haben noch dazu eine Menge Spaß dabei.

Camp I: Design-Camp für Kreativköpfe

Angefangen von Kreativtechniken zum Entwickeln und Umsetzen von Gestaltungsideen bis hin zu deren grafischer Realisierung am Computer – in enger Zusammenarbeit mit Camp II werden Plakate, Logos und DVD-Cover zu einem Kurzfilm entwickelt.

Camp II: Kurzfilm-Camp für Filmmacher

Vom Drehbuch-Schreiben bis zur tatsächlichen Umsetzung eines Kurzfilms – die Teilnehmer bekommen im Camp einen guten Einblick in das Leben der Filmeschaffenden. Beim Dreh dürfen sie außerdem sowohl vor als auch hinter der Kamera stehen.

Camp III: Design-Camp für virtuelle Welten

Die Teilnehmer erstellen 3D-Effekte sowie eine 3DAnimation für den Kurzfilm in enger Zusammenarbeit mit Camp I und Camp II. Dadurch erhalten die Teilnehmer einen fundierten Einblick in das Gestalten mit der Animationssoftware 3ds Max.

Camp IV: Reportage Camp für rasende Reporter

Als rasende Reporter sind die Teilnehmer mit der Kamera und dem Mikro in der Hand unterwegs. Dabei lernen die Teilnehmer alles Wichtige, um spannende und informative Interviews und Reportagen zu erstellen. Die eigene Moderation gehört auch dazu.

Camp V: Sound Camp für Musikfans

Am Mischpult im Tonstudio erstellen die Teilnehmer einen Soundtrack für die einzelnen Filme aus Camp II. Auch Sounds und Geräusche werden zur Vertonung der Filme sowie der Animationen aus Camp III erzeugt.

Camp VI: Gamedesign Camp für Zocker

Nach dem Motto: „Spielerisch eigene Welten erschaffen“ erhalten die Camp-Teilnehmer einen Einblick in die Konzeption und Gestaltung von virtuellen Spielen. So erfahren sie, wie in einer Game-Produktion verschiedenen Fachgebiete ineinander greifen und sie erstellen ein eigenes, kleines 3D-Game.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: