Bonn Am 1. Februar endete die Bewerbungsfrist für einen Schüleraustausch weltweit bei der gemeinnützigen Austauschorganisation Experiment e.V. Doch auch nach diesem Datum nimmt der Verein für alle 23 Programmländer noch Bewerbungen an, so lange Plätze verfügbar sind. Somit können auch Spätentschlossene noch an einem der Austauschprogramme ab 3 Monaten bis zu einem Schuljahr teilnehmen.

Quellenangabe: "obs/Experiment e.V./Experiment e.V./privat"

Quellenangabe: “obs/Experiment e.V./Experiment e.V./privat”

“Jugendliche sind noch ganz anders bereit und fähig, sich auf eine neue Umgebung und Sprache einzustellen, als dies Erwachsene sind”, sagt Bettina Wiedmann, Geschäftsführerin von Experiment e.V. Im Programmpreis enthalten ist unter anderem ein mehrtägiges Vorbereitungsseminar in Deutschland, das den Teilnehmerinnen und Teilnehmern den Einstieg in eine neue Kultur erleichtert und ihnen zeigt, wie sie aktiv dazu beitragen können, dass der Auslandsaufenthalt ein Erfolg wird.

Weitere Informationen zu den Schüleraustauschprogrammen von Experiment e.V. gibt es auf www.experiment-ev.de/schulbesuch oder bei den Mitarbeitern der Geschäftsstelle (0228 95722-0, school@experiment-ev.de).

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: