Aktuelle MeldungenKarriere

Schüleraustausch: Für 2015 jetzt mit den Vorbereitungen starten

Wer frühzeitig beginnt, findet gute Plätze und günstigen Konditionen

Ein Schuljahr im Ausland ist bei jungen Menschen in Deutschland begehrt. Die Angebote sind vielfältig und unterscheiden sich bei Preis und Leistung erheblich. Wer im Jahr 2015 ins Ausland will, sollte bald mit den Vorbereitungen starten. Für attraktive und preisgünstige Programme werden die Plätze oft bereits bis Ende November vergeben.

Quelle: newsmax
Quelle: newsmax

Wer für ein Schuljahr ins Ausland will, hat heute eine große Auswahl – und damit auch die Qual der Wahl: Im Mittelpunkt stehen die Frage des Ziellandes, der Sprache, die man lernen will, und der Austausch-Organisation. Dr. Michael Eckstein, Vorsitzender der Deutschen Stiftung Völkerverständigung: „In der Praxis ist oft festzustellen, dass die Schüler zu Beginn nur wenig konkrete Vorstellungen haben. Dies beginnt mit der Frage, wann der Auslandsaufenthalt am besten in die Schullaufbahn passt. Bei guter Vorbereitung steht auch die Schulzeitverkürzung einem ganzen Schuljahr im Ausland nicht im Wege.“ Wichtig ist die Qualität des Anbieters und der finanzielle Aspekt: Die Unterschiede bei den Kosten sind erheblich.

Wer im Jahr 2015 ins Ausland will, sollte jetzt schnell handeln und alle Informationsquellen zu nutzen. Ob Erfahrungsberichte, Fachbücher, Messen und Internet – Qualität ist auch hier wichtig. In jedem Falle sollte man das persönliche Gespräch mit mehreren Austausch-Organisationen suchen.

Dafür gibt es die bundesweiten SchülerAustausch-Messen, die auch Erfahrungsberichte und Fachvorträge sowie Hinweise für Stipendien bieten. Bis Ende November finden 13 SchülerAustausch-Messen in ganz Deutschland statt; der Eintritt ist frei. Im Internet bietet das Portal der Deutschen Stiftung Völkerverständigung kostenfrei einen umfangreichen Überblick zum Thema, Tipps zur Finanzierung, die Austausch-Stipendien, die Termine der SchülerAustausch-Messen und die Übersicht der seriösen Austausch-Organisationen, mit der man mehrere hundert Programme vergleichen kann: www.schueleraustausch-portal.de.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button