Aktuelle MeldungenKarriere

Mehr Durchlässigkeit zwischen Berufs- und Hochschulbildung

Köln – Zum Wintersemester 2014/2015 bietet die Kölner Business Academy Fresenius (BAF) neue Studien- und Weiterbildungsmöglichkeiten an. Damit zählt die Hochschule Fresenius mit zu den ersten privaten Hochschulen in Deutschland, die es Berufstätigen ohne direkte Hochschulzugangsberechtigung ermöglicht, sich auch auf Hochschulebene weiter zu qualifizieren. So zielen insbesondere die Weiterbildungsprogramme der Akademie darauf ab, die Übergänge zwischen Beruf und Studium fließend zu gestalten und lebenslanges Lernen zu gewährleisten. Das heißt: Ein Realschüler kann nach Abschluss einer Berufsausbildung unter bestimmten Voraussetzungen über ein Weiterbildungsangebot der BAF anschließend ein Bachelor- und Masterstudium an der Hochschule Fresenius absolvieren.

Quellenangabe: "obs/Hochschule Fresenius für Wirtschaft und Medien GmbH/Business Academy Fresenius"
Quellenangabe: “obs/Hochschule Fresenius für Wirtschaft und Medien GmbH/Business Academy Fresenius”

Damit kommt die Hochschule Fresenius der Forderung der Politik nach mehr Durchlässigkeit zwischen beruflicher Bildung und Hochschulbildung nach. Langfristiges Ziel ist es, dem Fachkräftemangel in Deutschland entgegenzuwirken. “Mit der Einführung des Akademiezweiges und den neuen Ausbildungs- und Studiengangsformaten möchten wir vor allem beruflich Qualifizierten mit und ohne Abitur einen schnellen Einstieg ins Studium ermöglichen. Aktuell gibt es bundesweit ca. 36.000* Studierende ohne Abitur. Die Zahl der Studenten, die über eine beruflich qualifizierte Hochschulzugangsberichtigung den Weg ins Studium gefunden haben, liegt somit bei nur 1,5% aller Studierenden.

Der Fachbereich Wirtschaft & Medien der Hochschule Fresenius möchte daher mit den speziellen Angeboten der Business Academy Fresenius einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Durchlässigkeit leisten und den beruflich qualifizierten Studierenden interessante Wege in ein Studium eröffnen.”, äußert sich Prof. Dr. Pradel, Vizepräsident der Hochschule Fresenius. *Quelle: Statistisches Bundesamt

Neben den Bachelor-Studiengängen 3D-Mind & Media (in Akkreditierung) und Tourismus-, Hotel- & Eventmanagement (in Akkreditierung) bietet die Business Academy Fresenius zwei neue Weiterbildungen an: den Geprüften Medienfachwirt (IHK) und den Geprüften Tourismusfachwirt (IHK). Mit dem Abschluss dieser beiden Weiterbildungen erlangen die Absolventen den Zugang zu einem Hochschulstudium an der Hochschule Fresenius.

Quelle: Ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"