Das Vertrauen in die Sicherheit der Daten in Computernetzwerken wurde durch die immer neuen Enthüllungen über Geheimdienstpraktiken nachhaltig zerstört. Speziell Unternehmen sind hier alarmiert. Weder die Nutzung des allgemein zugänglichen Internets noch E-Mails oder Handytelefonate scheinen vor dem Zugriff von außen sicher zu sein. Für die meisten Unternehmen ist die Erkenntnis, dass Konkurrenten auf digital gespeicherte Betriebsgeheimnisse zugreifen könnten, eine mittlere Katastrophe. Als Konsequenz müssen sie massiv in die IT-Sicherheit investieren, um ihre Daten gegen Ausspähungen zu verteidigen.

Foto: djd/www.mba-wuerzburg.de

Foto: djd/www.mba-wuerzburg.de

Daten und Informationen professionell managen

Wie man Daten und Informationen in Unternehmen erfolgreich managt, das vermittelt beispielsweise ein Modul des Studiengangs Master of Business Administration (MBA) an der Universität Würzburg. Führungskräfte erhalten dabei nicht nur einen umfassenden Einblick in moderne Strategien der Informationsverarbeitung. Vielmehr vermittelt das MBA-Programm alle Kenntnisse für eine verantwortungsvolle Unternehmensführung. In ihren Unternehmen können die Teilnehmer danach kompetent entscheiden, welche Informationssysteme und Managementmethoden sich sinnvoll einsetzen lassen.

Wer den zweijährigen MBA-Studiengang erfolgreich absolviert, ist nicht nur in Sachen Datensicherheit auf dem neuesten Stand, sondern insgesamt fit für Führungsaufgaben. Ingenieure und Naturwissenschaftler, aber auch Betriebswirtschaftler im Alter zwischen 30 und 40 Jahren, die einige Jahre Berufserfahrung gesammelt haben, sind typische MBA-Kandidaten. Das Zusatzstudium ist problemlos in den Joballtag integrierbar. Zwei Auslandsaufenthalte in den USA und China unterstreichen die internationale Ausrichtung des Weiterbildungsprogramms.

Quelle: djd

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: