Idstein – Für eine erfolgreiche Karriereplanung gilt es viele Fragen zu beantworten: Vollzeit oder berufsbegleitend studieren oder doch eine Ausbildung machen? Reicht ein Bachelor-Abschluss und wann ist ein Master sinnvoll? Die Hochschule Fresenius öffnet am 30. Januar ihre Türen und unterstützt Schulabgänger, Bachelor-Absolventen und Berufstätige bei der Berufswahl und der weiteren Laufbahn. Die Fachbereiche Chemie & Biologie, Gesundheit & Soziales und Wirtschaft & Medien stellen von 10 bis 16 Uhr ihr aktuelles Ausbildungs-, Studien- und Weiterbildungsangebot sowie neue Studienprogramme vor. Individuelle Beratungstermine können vorab vereinbart werden unter tdot@hs-fresenius.de. Der Tag der offenen Tür findet auf dem Gelände der Hochschule Fresenius in der Limburger Straße 2 statt.

Quellenangabe: "obs/Hochschule Fresenius/Tilman Schenk"

Quellenangabe: “obs/Hochschule Fresenius/Tilman Schenk”

Detektive im Labor

“Von Sherlock Homes zu CSI – Detektive im Labor” – so der Name eines der spannenden Vorträge, mit denen der Fachbereich Chemie & Biologie seine Vielseitigkeit und Faszination unter Beweis stellen will. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Forensik, die einen erheblichen Teil der Chemie ausmacht. Das Angebot an traditionsreichen und marktorientierten Aus- und Weiterbildungen sowie Bachelor- und Masterprogrammen ist eng miteinander verzahnt. Dies ermöglicht einen durchlässigen Bildungsweg von der Ausbildung bis zu einem Master-Abschluss. Beim Bachelor-Studiengang Lebensmittelsicherheit kooperiert die Hochschule Fresenius erstmals mit einer staatlichen Hochschule: gemeinsam mit der Hochschule Geisenheim geht der Fachbereich neue Wege in der deutschen Hochschulausbildung.

Gesundheitsberufe hautnah erleben

Wie beschwerlich das Alter, aber auch verschiedene Krankheitsbilder sein können, erleben die Besucher mithilfe eines Alterssimulationsanzuges. In vielen weiteren, praxisnahen Events zur Wahrnehmung und Motorik des Menschen oder auch zur Herstellung von Salben und therapeutischen Hilfsmitteln gewährt der Fachbereich Gesundheit & Soziales Einblicke in die vielseitige Gesundheitsbranche.

Die Hochschule Fresenius informiert darüber, worin sich Studium und Ausbildung in den Therapieberufen Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie unterscheiden und berät über ihre innovativen Studiengänge im Gesundheits- und Sozialwesen. Neu im Programm sind die beiden Master-Studiengänge Osteopathie und Psychologie.

Vielfalt der Geschäfts- und Medienwelt

Für kreative Köpfe bietet die Medienbranche viele spannende Berufsbilder und Perspektiven. Die passenden Studiengänge dazu stellt der Fachbereich Wirtschaft & Medien vor und gewährt zudem Einblicke in die Tourismusbranche sowie in die bunte Geschäftswelt: Betriebswirtschaftslehre, Sportmanagement, Logistik und Handel, Energiemanagement, Sustainable Marketing & Leadership und vieles mehr. Zu diesen vielseitigen Bachelor- und Masterprogrammen, die teilweise auch berufsbegleitend angeboten werden, starten zwei neue Master-Studiengänge: Digitales Management und Wirtschaftspsychologie. Das vollständige Ausbildungs- und Studienprogramm ist einzusehen unter www.hs-fresenius.de.

Quelle: ots

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: