Aktuelle MeldungenKarriere

Freie Plätze beim Girls‘ Day der Fachhochschule Köln

Die Fachhochschule Köln lädt Schülerinnen der 8. Klasse am Donnerstag, 23. April 2015, von 8.30 bis circa 13.30 Uhr zum Girls‘ Day auf den Campus Deutz, Betzdorfer Straße 2, ein. In Workshops stellt die Hochschule Studiengänge und betriebliche Ausbildungen vor, in denen Mädchen bislang seltener vertreten sind. Anmeldungen mit Angabe des gewünschten Aktionsangebots, Name, Vorname, Alter, Schule und Klasse nimmt Petra Liedtke unter [email protected] entgegen.

In folgenden Workshops sind noch Plätze frei:

Wunderwelt Fahrzeugtechnik

Bei diesem Angebot des Instituts für Fahrzeugtechnik lernen die Teilnehmerinnen fünf verschiedene Labore kennen, vermessen die Achsen an einem Auto, begutachten ein Fahrzeug und zerstören und analysieren Materialproben. Beim Schreidiplom testen sie, wer am lautesten schreien kann. Zudem bauen die Schülerinnen kleine Fahrzeuge und lassen diese in verschiedenen technischen Disziplinen gegeneinander antreten. Mit einer speziellen Brille erkunden sie die Welten der virtuellen Realität. Ein spannender Tag rund um das Auto und das Studienfach Fahrzeugtechnik erwartet die Schülerinnen. Das Angebot endet etwa um 16.00 Uhr und beinhaltet ein Essen in der Mensa.

Strom macht mobil – E-Mobil

Eine Stadt mit weniger Smog ist möglich, wenn der Nahverkehr ausschließlich mit Strom fährt. An der Fakultät für Informations-, Medien- und Elektrotechnik lernen die Teilnehmerinnen auf einem Prüfstand für den Elektroantrieb eines Busses, was eine Elektroingenieurin mit dem Busantrieb zu tun hat und machen eine virtuelle Busfahrt. Zudem bauen die Schülerinnen kleine Elektromotoren und sehen Versuche in der Hochspannungshalle.

Reinschnuppern ins Bauingenieurwesen

Was machen eigentlich Bauingenieurinnen? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Angebots der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umwelttechnik. Die Schülerinnen erleben im Labor für Wasser und Umwelt aufregende Demonstrationen der Großmodelle und machen eigenständige Versuche. Anschließend bestimmen sie im Baustofflabor die Materialkennwerte von Beton. Dabei bereiten sie die Proben selbstständig vor, schleifen und zerstören sie. Bitte geschlossene und feste Schuhe tragen oder zum Wechseln mitbringen sowie Kleidung, die schmutzig werden darf.

Eine betriebliche Ausbildung zur Elektronikerin für Betriebstechnik – wäre das was für mich?

In diesem Workshop in der Zentralwerkstatt löten die Schülerinnen einen elektronischen Würfel und erhaltet dabei einen Einblick in die Ausbildung zur Elektronikerin für Betriebstechnik. Bitte geschlossene und feste Schuhe tragen oder zum Wechseln mitbringen.

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Mehr als 23.000 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des ITT umfasst mehr als 80 Studiengänge aus den Ingenieur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und den Angewandten Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA) und gehört dem Fachhochschulverband UAS7 an. Die EU-Kommission bestätigt der Hochschule internationale Standards in der Personalentwicklung der Forscherinnen und Forscher durch ihr Logo „HR Excellence in Research“. Die Fachhochschule Köln ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte umweltorientierte Einrichtung und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"