Aktuelle MeldungenKarriere

Bertelsmann investiert in Online-Hochschuldienstleister

Campbell/New York/Gütersloh – Bertelsmann baut sein strategisches Wachstumsfeld Bildung weiter aus: Das internationale Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen beabsichtigt, sich an HotChalk zu beteiligen, einem führenden Online-Hochschuldienstleister in den USA. Bertelsmann sieht vor, insgesamt rund 230 Mio. US-Dollar in HotChalk zu investieren. Dies würde Bertelsmann zum größten Anteilseigner des Unternehmens machen. Die Beteiligung steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörden und anderer Bedingungen.

Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, erklärte: “Die Beteiligung an HotChalk ist ein weiterer Schritt beim Ausbau unserer Bildungsaktivitäten. Online-Dienstleistungen für Hochschulen sind eines unserer strategischen Segmente im Bildungsgeschäft. HotChalk weist jährlich zweistellige Wachstumsraten aus. Dieses erfolgreiche Geschäft werden wir nun gemeinsam weiter ausbauen.”

Quellenangabe: "obs/Bertelsmann SE & Co. KGaA"
Quellenangabe: “obs/Bertelsmann SE & Co. KGaA”

HotChalk wurde 2004 gegründet und bietet Universitäten Dienstleistungen für den erfolgreichen Betrieb von Online-Studiengängen. Das Unternehmen erstellt beispielsweise gemeinsam mit den Hochschulen Lehrinhalte und unterstützt bei Marketing-Aktivitäten sowie der Studentengewinnung. Zurzeit betreibt HotChalk mit Sitz in Campbell, Kalifornien, 33 Programme. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Online-Master- und Promotionsprogrammen an sieben Non-Profit-Universitäten.

Kay Krafft, CEO Bertelsmann Education Group, sagte: “Das Investment in HotChalk ist ein wichtiger Schritt in der Entwicklung der Bertelsmann Education Group. Wir beteiligen uns an einem führenden Unternehmen in einem großen und attraktiven Markt – und freuen uns daher, ab sofort am weiteren Wachstum von HotChalk mitzuarbeiten. Genau wie für Bertelsmann steht für HotChalk das Wohl der Studierenden an erster Stelle. Dabei sollen Hochschulen künftig noch gezielter dabei unterstützt werden, ihren Studenten inhaltlich und technisch hochwertige Online-Bildungsangebote anzubieten.”

Edward Fields, CEO und Chairman von HotChalk, ergänzte: “Bertelsmann und HotChalk teilen die Überzeugung, dass Bildung im Leben aller Menschen eine entscheidende Rolle spielt und einfach zugänglich sein muss. Software und Ideen von HotChalk helfen traditionellen Universitäten dabei, auch in der digitalen Welt erfolgreich zu sein. Hochschulen, Fakultäten und Studenten profitieren dabei von unserem ergebnisorientierten Ansatz und unseren datenbasierten Lösungen. Durch die Ressourcen und das große Netzwerk von Bertelsmann können wir nun die wachsende Nachfrage nach Online-Bildungsangeboten noch besser bedienen.”

Bertelsmann konzentriert sich mit seinen Aktivitäten im Bildungsbereich auf Online-Bildung mit den Schwerpunkten Gesundheitswesen und Technologie. Mittelfristig soll der Bereich Bildung mit einem Umsatz von rund einer Milliarde Euro zur dritten Geschäftssäule von Bertelsmann neben Medien und Dienstleistungen ausgebaut werden.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"