Berlin – In Partnerschaft mit Debitoor bietet das Fintech-Start-up Kontist ab sofort die Integration einer unkomplizierten Buchhaltung in ein intelligentes Geschäftskonto. Die Lösung richtet sich speziell an Freelancer und Selbstständige. Einnahmen und Ausgaben werden automatisch zugeordnet und synchronisiert, das manuelle Buchen von Belegen und Rechnungen wird überflüssig.

Ein mangelnder Überblick über die Finanzen ist eine der häufigsten Ursachen für das Scheitern einer Selbstständigkeit. Viele Gründer vergessen in der Euphorie der ersten Umsätze, dass spätestens nach einem Jahr ein nicht unbeträchtlicher Teil ans Finanzamt überwiesen werden muss. Sind keine entsprechenden Rücklagen gebildet worden, droht schnell das Aus. Um Selbstständigen hier mehr Sicherheit zu bieten und lästige Tätigkeiten abzunehmen, integriert Kontist in Partnerschaft mit Debitoor die Buchhaltung in sein intelligentes Geschäftskonto.

„Ziel ist es, Bank und Buchhaltung so tief zu integrieren, dass mehr als 90 Prozent aller administrativen Aufgaben auf beiden Seiten vollautomatisiert werden können”, so Christopher Plantener CEO von Kontist, der auch schon Debitoor mitgegründet hat. „Das geht weit über den standardmäßigen Kontoauszugsimport bei den meisten Buchhaltungsprogrammen hinaus. Auf Basis dieses gemeinsamen Datenaustausches werden wir weitere innovative Produkte entwickeln.”

„Die Nutzer brauchen nur noch die Rechnung zu stellen und Belege zu fotografieren, den Rest erledigen wir in Zukunft”, kommentiert Alessandro Justesen Leoni, CEO von Debitoor. „Die Buchhaltung ist perfekt für den Steuerberater vorbereitet, die Steuern werden beiseite gelegt und dem Selbstständigen bleibt Zeit, sich um die wirklich wichtigen Dinge zu kümmern.”

Mit Kontist können Einnahmen und Ausgaben einfach und klug kategorisiert, Transaktionen in Echtzeit überschaut, Steuerbeträge berechnet und auf ein Unterkonto beiseite gelegt sowie Sparziele gesetzt werden. Die Buchhaltungssoftware Debitoor setzt auf ein schlankes, reduziertes Interface und verzichtet zugunsten der Nutzerfreundlichkeit auf komplizierte Buchhaltungsfunktionen. Durch die Integration beider Angebote entsteht die perfekte Symbiose von Bank, Rechnungsstellung und Buchhaltung, die Selbstständigen und Freelancern maximalen Überblick und Sicherheit bei ihren Finanzen bietet.

Quelle: PIABO PR GmbH

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: