Aktuelle MeldungenFinanzen

Intelligenter Solar-Speicher

Die Strompreise steigen stetig weiter an – und ein Ende ist nicht in Sicht. Ein guter Grund für viele Hausbesitzer, selbst zum Energieerzeuger zu werden. Besonders effizient geht dies mit einer Kombination von Photovoltaik-Anlage und Solar-Speicher. Mit dieser umweltfreundlichen Technik kann Strom erzeugt, gespeichert und direkt verbraucht werden. Und das sogar staatlich gefördert: Wer seinen Solarstrom selbst nutzt, erhält pro Kilowattstunde ca. 12 Cent mehr – das ist der Unterschied zwischen dem aktuellen Strompreis von rund 25 Cent (ohne MwSt.) und der Einspeisevergütung von nur noch rund 13 Cent. So sichert sich die Haushaltskasse einen konstant günstigen Strompreis für die nächsten 24 Jahre.

Foto: Azur Independa/HLC
Foto: Azur Independa/HLC

Eine besonders optimale Energieausnutzung bietet ein mitdenkendes System, das den tagsüber von der Photovoltaik-Anlage „zuviel“ erzeugten Strom für die Nachtstunden speichert. Beim Solar-Eigenstromsystem von Azur Independa sorgt ein intelligenter Wechselrichter im Zusammenspiel mit einem langlebigen, sicheren Blei-Gel-Akku dafür, dass bis zu 80% des Strombedarfs mit selbst hergestelltem Solarstrom abgedeckt werden können. Und so funktioniert’s: Am Tag werden Energieverbraucher wie Herd, Waschmaschine, Fernseher, Rasenmäher usw. direkt versorgt und der Solar-Speicher aufgeladen. Dieser liefert dann in den „dunklen“ Stunden Energie z.B. für Beleuchtung. Nur wenn der Speicher leer ist, greift das System auf das öffentliche Netz zu.

Das übersichtliche, einfach bedienbare Touch-Display des Monitorings bietet stets den Überblick über alle Daten des mehrfach ausgezeichneten Eigenstromsystems „Azur Independa“: Aktueller Verbrauch, Speicherstand und Einspeisung können ganz bequem abgelesen werden. Mit der Anbindung ans Internet wird zukünftig auch ein Zugriff über Smartphone oder iPad sowie eine Fernwartung möglich sein. Seit Mai 2013 wird der Kauf von Batteriesystemen zur Eigenstromversorgung von der KfW mit bis zu 660 Euro pro kWp unterstützt.

Quelle: HLC

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"