Deutschland steigert Umsatz um 4 Prozent auf 106 Millionen Euro

Weltweite Ergebnisse

  • Organisches Umsatzwachstum von 6% (Vorjahr: 5%);
  • Organischer wiederkehrender Umsatz um 9% gestiegen (Vorjahr: 7%), wobei Software-Miete (Subskription) der wesentliche Treiber ist;
  • Software-Subskriptionsverträge auf über 690.000 angestiegen (Vorjahr: 450.000); auf das Gesamtjahr hochgerechnet konnte ein Wachstum von 28% beim Wert der annualisierten Software-Subskriptionen von 344 Million britische Pfund erreicht werden (Vorjahr: 268 Millionen Pfund);
  • Steigerung der zahlenden Sage One Kunden um über 100% auf 173.000 (Vorjahr: 86.000); in Großbritannien und Irland wurde im November 2015 die 100.000-Marke an zahlenden Sage One Kunden übertroffen.

Deutschland

  • Organisches Umsatzwachstum von 4% (Vorjahr: 3%) erreicht.
  • Deutscher Umsatz steigt auf 79 Millionen Pfund (ca. 106 Millionen Euro).
  • Umsatz mit der Sage Office Line wuchs dank eines starken Partnergeschäfts um 9%.

Rückblick auf das letzte Geschäftsjahr

Eine weitreichende Analyse des Unternehmens – der Produkte, Organisationsstruktur, Prozesse und Richtlinien – wurde abgeschlossen, um Sage für die nächste Phase von langfristigen Wachstum vorzubereiten.

Die Produktkategorien wurden vereinfacht in zwei Modelle, „Growth“ und „Heritage“. 87 Prozent der Forschungs- und Entwicklungskosten werden nun in die „Growth“-Kategorie investiert.
Eine Unternehmensumstrukturierung wurde angestoßen, um mindestens 50 Millionen Pfund an jährlichen laufenden Kosten bis zum Ende des Finanzjahrs 2016 einzusparen, damit diese in Wachstumsbereiche re-investiert werden können.

Die Definition der Einkommenskategorien wurde verfeinert und die Anwendung der Buchungsgrundsätze (revenue recognition policy) bestimmter Produkte angepasst, um Aktionären die Möglichkeit zu geben, die Performance einfacher und transparenter nachzuvollziehen. Keine dieser Änderungen haben eine Auswirkung auf die Cashflow-Generierung und die unten angehängte Finanzübersicht soll der vollen Vergleichbarkeit mit früheren Veröffentlichungen dienen. Eine komplette Übersicht ist auf Seite 4 zu finden.

Weitere Entwicklung der globalen Produkte

  • Sage One in 14 Ländern erhältlich wird als Nächstes in Australien, Brasilien und Malaysia gelauncht.
  • Sage Live, die globale Cloud-Lösung für KMU, ist mittels der neu ins Leben gerufenen Customer Business Center (CBC) gelauncht worden.
  • Organisches Umsatzwachstum von 11% mit Sage X3 erreicht; 22% Wachstum außerhalb Frankreichs; Sage X3 Cloud ist auf den Markt gebracht worden.

Erträge verbessert

  • Operative Gewinnmarge auf 27,1% (Vorjahr: 26,5%) gestiegen trotz Umstrukturierungskosten
  • Cash Conversion von 106%, erreicht durch kontinuierliches und diszipliniertes Kapital-Management; einen freien Cash Flow von 296 Millionen Pfund (Vorjahr: 229 Millionen Pfund) erzielt; mit einem 8%-Wachstum die Jahresdividende auf 13.10p gesteigert

Brendan Flattery, President Europe bei Sage, sagt: „Wir freuen uns, dass wir die globalen Finanzziele, die wir uns vor drei Jahren gesetzt hatten, erreicht haben. Zudem sind wir mit unserem Umstrukturierungsprogramm auf einem sehr guten Weg. In Europa haben wir erhebliche Fortschritte mit unserem Produkt Sage One gemacht, das sich speziell an die vielen kleinen Unternehmen richtet, die häufig gar keine Buchhaltungssoftware einsetzen. In Großbritannien konnten wir die Anzahl der Subskriptionsverträge sogar verdoppeln.

Wir verzeichnen außerdem ein großartiges, organisches Wachstum im Bereich unserer Subskriptionsumsätze, angetrieben durch Innovationen wie etwa Sage Drive, für das wir die Anzahl der Installationen verfünffachen konnten. Das hat zum guten Ergebnis der Region beigetragen. Wir haben noch einiges vor uns. Die Basis für die nächste Phase in unserem Veränderungsprozess ist gelegt.“

Rainer Downar, Executive Vice President Central Europe bei Sage erläutert: „Sage hat im abgelaufenen Geschäftsjahr auch in Zentraleuropa – wozu wir Deutschland, Österreich, die Schweiz und Polen zählen – ein sehr gutes Ergebnis realisieren können. Vor allem die Zuwächse im Cloud Computing haben einen wesentlichen Anteil am neuen Wachstumskurs gehabt. Gerade auch die Steigerung in den wiederkehrenden Umsätzen ist ein klares Indiz für ein solides Geschäftsmodel. Es zeigt zudem, dass unsere Kunden mit unseren Angeboten zufrieden sind und gerne auch langfristige Verträge mit uns abschließen“, so Downar.

Über Sage

Sage ist Marktführer für integrierte Buchhaltungs-, Lohnbuchhaltungs- und Bezahlsysteme und unterstützt die Ambitionen von Unternehmern weltweit. Sage begann vor 30 Jahren selbst als ein kleines Unternehmen in Großbritannien. Heute unterstützen unsere 13.000 Mitarbeiter in 23 Ländern Millionen von Unternehmern dabei, die Weltwirtschaft anzutreiben. Sage erfindet die Unternehmensführung neu und vereinfacht sie mit smarter Technologie. Dafür arbeitet Sage mit einer wachsenden Gemeinschaft von Gründern, Unternehmern, Händlern, Steuerberatern, Partnern und Entwicklern zusammen. Als FTSE 100 Unternehmen unterstützt Sage aktiv auch seine ortsansässigen Gemeinschaften, indem die Sage Foundation in gemeinnützige Zwecke investiert, um wirklich etwas bewegen.

Sage – Marktführer für integrierte Buchhaltungs-, Lohnbuchhaltungs- und Bezahlsysteme, der die Ambitionen von Unternehmen weltweit unterstützt.

Quelle: Sage Software GmbH

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: