Aktuelle MeldungenFinanzen

Festgeld Test 2015: Die besten Zinsen zum Jahreswechsel

Zinsen für kurze Laufzeiten besser als im Vorjahr – Niedrigere Zinsen bei langfristiger Anlagedauer

Sichere und garantierte Zinsen für einige Monate – deutsche Sparer präferieren derzeit Festgeldanlagen mit kurzen Laufzeiten. Insofern kommt es ihnen entgegen, dass sie genau für diese Anlagezeiträume im Dezember 2015 bessere Zinsen als im Vorjahr erhalten. Bis zu 23,08 % mehr Zinsen sind drin. Zu diesem Ergebnis kommt der jährliche Festgeld-Test von Tagesgeldvergleich.net. Das Fachportal erhebt jeweils zum Jahresende die besten Festgeldzinsen für zahlreiche Laufzeiten und analysiert deren Entwicklung.

Die gesamten Ergebnisse des Tests 2015 finden sich unter http://www.tagesgeldvergleich.net/veroeffentlichungen/festgeld-test-2015.html

Die besten Zinsen 2015

Wie der Zins-Test 2015 zeigt, sind speziell für Laufzeiten von 6 und 12 Monaten bessere Zinsen als vor einem Jahr möglich. So liegt der höchste Zins eines 6-monatigen Festgelds 2015 bei 1,60 % p. a. (2014: 1,30 %). Beim 12-monatigen Festgeld profitieren Sparer, die nur geringe Beträge anlegen wollen. Sie können sich mit einer Einlage von 5.000 Euro einen Zins in Höhe von 1,65 % p. a. sichern (2014: 1,50 %). Wird die Anlage mit 25.000 Euro betrachtet, ist eine Verzinsung von bis zu 1,75 % p. a. möglich. Hier lag der Vorjahreswert allerding um ein Drittel höher.

Wer sein Geld längerfristig anlegen will, spürt den allgemeinen Trend zu sinkenden Zinsen. Lag der maximale Festgeldzins im vergangenen Jahr noch bei 3,70 %, erreicht die Spitze 2015 lediglich 2,50 %. Diesen Zinssatz bieten aktuell die bulgarische Fibank (60 Monate) und die tschechische J&T Banka (120 Monate).

Entwicklung: Festgeldzinsen 12/2014 zu 12/2015 - Quelle: Tagesgeldvergleich.net
Entwicklung: Festgeldzinsen 12/2014 zu 12/2015 – Quelle: Tagesgeldvergleich.net

Hohe Festgeldzinsen im Ausland sichern

“Wie sich erkennen lässt, müssen sich Sparer daran gewöhnen, dass die besten Zinssätze fast ausschließlich im europäischen Ausland gewährt werden – z. B. in Kroatien, Portugal, Bulgarien oder Estland”, erklärt Daniel Franke von Tagesgeldvergleich.net. Im Gegensatz zu anderen Tests betrachtet das Fachportal deshalb auch Banken, die über Vermittler abschließbar sind. Vorausgesetzt wird lediglich eine gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro.

Tagesgeldvergleich.net prüft jährlich im Dezember die Zinsen für Laufzeiten von 6, 12, 24, 36, 48, 60 und 120 Monaten – jeweils für Anlagebeträge von 5.000 Euro bzw. 25.000 Euro. 74 Finanzinstitute mit 361 Laufzeitangeboten waren 2015 im Test vertreten.

Quelle: franke-media.net

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"