Europäische Zentralbank beschließt die Einführung einer neuen Reihe gezielter längerfristiger Refinanzierungsgeschäften (GLRG II)

Die geldpolitischen Beschlüsse der Europäischen Zentralbank erreichen den nächsten zinshistorischen Moment. Der Zinssatz für die abzuwickelnden Hauptrefinanzierungsgeschäfte wird mit Wirkung zum 16. März 2016 um 5 Basispunkte auf 0,00 Prozent gesenkt.

Quelle: Franke-Media.net

Quelle: Franke-Media.net

Das Programm umfasst vier neue GLRG-II-Runden und bietet Banken attraktive Refinanzierungsbedingungen. Banken sollen künftig die Finanzierungskonditionen für Unternehmen und private Haushalte weiter lockern und die Vergabe neuer Kredite vorantreiben. Die von der EZB angestrebte Inflationsrate liegt mittelfristig unter, aber nahe bei 2 Prozent.

Banken können im Rahmen der GLRG II bis zu 30 Prozent des bisherigen Kreditvolumens als frisches Kapital aufnehmen – über vier Jahre zu 0,00 Prozent per annum. Kreditinstitute mit positiver Volumenbilanz erhalten für eine erneute Steigerung des Kreditumfangs Bonuszinsen auf das aufgenommene Kapital.

Banken, die einen Negativtrend sukzessive reduzieren, profitieren ebenfalls von dem Bonusprogramm der Europäischen Zentralbank.

»Beim Geld ist es wie bei allen anderen Produkten auch: Die Masse reagiert auf vergünstigte Preise mit einer steigenden Nachfrage. Das kommt natürlich auch den Banken selbst zu Gute. Zuckerbrot und Peitsche, bzw. Belohnung und Motivation liegen den Banken nun vor. Es ist an ihnen, das Beste daraus zu machen.«, erklärt Marc Opitz, Projektleiter des Fachportals Kreditvergleich.net.

Die vier Refinanzierungs-Operationen werden im Juni, September und Dezember 2016 sowie im März 2017 durchgeführt.

Quelle: Franke-Media.net

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: