Ein Sonnenschutz für die graue und nasskalte Jahreszeit: Was paradox klingt, erfüllt durchaus seinen Zweck. Denn Rollos, Faltstores und Jalousetten sind gerade unter dem Dach ganzjährig von Vorteil. In den warmen Monaten sorgen sie dafür, dass die Sonnenstrahlen draußen bleiben. In der Heizperiode hingegen halten sie die Wärme im Zimmer und helfen so dabei, Energie zu sparen. Die Wärmedämmung verbessern Kinderzimmer und Schlafräume verdunkeln, ungebetene Blicke aussperren und zugleich den Raum mit vielfältigen Farben und Dessins wohnlich gestalten: Verdunkelungs- und Sichtschutzelemente sind buchstäblich Multitalente. Zudem können Mieter oder Eigentümer mit einem innen liegenden Sonnenschutz auch Energie und somit Heizkosten sparen – als Ergänzung etwa zu einer Wärmedämmung.

Bild : Ein Rollo am Dachfenster hält ungebetene Blicke ab, zudem bleibt die Wärme im Raum. Foto: djd/VELUX

Bild : Ein Rollo am Dachfenster hält ungebetene Blicke ab, zudem bleibt die Wärme im Raum. Foto: djd/VELUX

Das Prinzip ist so simpel wie wirksam: Wenn die Rollos oder Faltstores geschlossen sind, bildet sich zwischen ihnen und dem Fenster eine isolierende Luftschicht. Das Resultat: Die Wärmedämmung der Fenster kann sich um bis zu 21 Prozent verbessern, das haben Messungen im Velux-Prüflabor ergeben. Mehr Informationen zu den entsprechenden Möglichkeiten gibt es unter www.velux.de.

Fensterschmuck nach Maß

Für Dachfenster stehen gleich mehrere Energiesparprodukte zur Wahl. Besonders wirksam sind Faltstores mit einer speziellen Wabenstruktur. Aufgrund dieser und ihrer abdunkelnden Aluminiumbeschichtung schützen sie den Wohnbereich unterm Dach wirksam gegen einen Wärmeverlust. Zugleich lassen sich die Elemente stufenlos ganz nach Wunsch positionieren. Eine weitere Möglichkeit stellen Verdunkelungsrollos dar, gerade wenn die Räume im Dachgeschoss in erster Linie zum Schlafen genutzt werden. Sichtschutzrollos wiederum mildern blendendes Sonnenlicht, wahren die Privatsphäre und sorgen für eine harmonische Atmosphäre. Wer das Spiel von Licht und Schatten besonders reizvoll findet, kann das Dachfenster mit einer Jalousette ausrüsten. Mit deren Aluminiumlamellen lässt sich die Lichtstimmung im Raum variabel regulieren.

Daten/Fakten oder Kurztext Heizkosten senken

Wer nicht buchstäblich zum Dach hinaus heizen möchte, sollte gerade bei Räumen unter dem Dach einige Energiespartipps beachten. So sollten die Bewohner jeweils nur kurz und stoßweise lüften. Ein Fensterschmuck für das Dachfenster kann zusätzlich dabei helfen, die Wärme im Raum zu halten. Faltstores mit einer Wabenstruktur wie beispielsweise “DuoLine” von Velux dämmen besonders gut. Ein Tipp: An sonnigen Wintertagen die Faltstores öffnen, um die Wärme der Sonnenstrahlen einzufangen – und direkt bei Dämmerung die Stores schließen, damit keine Wärme entweicht.

Quelle: ots

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: