Aktuelle MeldungenFinanzen

Die zehnte Partnerbank von WeltSparen kommt aus Irland

Berlin – Der Festgeldmarktplatz WeltSparen ist zweistellig: 40 Angebote von mittlerweile zehn europäischen Partnerbanken. Die erste Partnerbank aus Irland heißt Allied Irish Banks (AIB) und ist in Irland einer der größten Finanzdienstleister mit attraktiven Angeboten für Privat-, Geschäfts- und Unternehmenskunden. Damit tritt WeltSparen erneut den Beweis an, die besten Festgeldangebote aus ganz Europa exklusiv zu Sparern nach Deutschland zu bringen.

Quellenangabe: "obs/SavingGlobal GmbH"
Quellenangabe: “obs/SavingGlobal GmbH”

AIB startet auf weltsparen.de mit einem zwölfmonatigen Festgeld und einer Mindesteinlage von 10.000 Euro: Kunden können das Festgeld online auswählen und anschließend den Festgeldantrag bequem im Onlinebanking hochladen. Nach einmaliger Anmeldung und ohne Zusatzaufwand können Kunden von WeltSparen zudem aus einer stetig wachsenden Zahl weiterer Sparangebote unterschiedlicher Banken wählen und diese in einem zentralen Onlinebanking verwalten.

Erfolgreich für Kunden und Anteilseigner: AIB überzeugt durch umfassendes Angebot, klaren Fokus und ein Festgeldangebot deutlich über dem deutschen Durchschnittszins

AIB ist ein Finanzdienstleister mit Hauptgeschäftstätigkeit in Irland sowie dem Vereinigten Königreich. Die Bank bietet ein umfassendes Angebot an Dienstleistungen und hat einen führenden Marktanteil in Bankprodukten in Irland. Die Aktivitäten der AIB wurden in den vergangenen Jahren erfolgreich hin zu einem kundenfokussierten, profitablen und risikoärmeren Kreditinstitut restrukturiert. Dabei wurde das Ziel verfolgt, gut positioniert zu sein, um den Wirtschaftsaufschwung in Irland zu unterstützen und zugleich eine nachhaltige Rendite für die Anteilseigner der Bank zu erzielen. Weitere Informationen über AIB erhalten Sie unter http://personal.aib.ie/.

AIB ist Mitglied des von der irischen Zentralbank verwalteten Einlagensicherungssystems. Der maximale Erstattungsbetrag beträgt 100.000 Euro auf alle von einem Kunden bei AIB gehaltenen und der Einlagensicherung unterliegenden Einlagen.

Mitbegründer der europäischen Idee: Irland erlebt wirtschaftlichen Aufschwung

Irland ist ein souveräner und unabhängiger Staat, der 26 Regionen auf der geographischen Insel Irland umspannt. Bereits am 1. Januar 1973 wurde Irland Mitglied im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und hat aktiv an der Entwicklung dessen mitgewirkt, was heute die Europäische Union (EU) ist. Seit 1999 ist die Währung Euro. Irlands anhaltender Wirtschaftsaufschwung ist im Wesentlichen zurückzuführen auf gut ausgebildete und flexible Arbeitskräfte; Maßnahmen der Regierung zur makroökonomischen Stabilisierung und zur Anziehung ausländischer Direktinvestitionen; und auf die Mitgliedschaft in der Europäischen Union, die mittlerweile einen Markt für mehr als 500 Millionen Menschen umspannt. Die jüngsten Erfolge der irischen Wirtschaft sind anerkannt – so stufte erst im Dezember 2014 die weltweit führende Ratingagentur S&P Irland um eine Stufe rauf, auf ein “A” Rating mit stabilem Ausblick. Festgeld von AIB über den Festgeldmarktplatz WeltSparen exklusiv abschließbar.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button