Auf welche Anlageformen sie dabei 1993, 2003 und 2013 am meisten gesetzt haben, hat die Redaktion des Finanzportals Tagesgeld.info untersucht.

Mit 5,152 Billionen Euro besitzen deutsche Sparer so viel Geld wie nie zuvor. Ende 1993 betrug das Geldvermögen mit 2,288 Billionen Euro noch weniger als die Hälfte. Interessant ist neben der reinen Höhe des Vermögens dessen Verteilung, die sich in den letzten 20 Jahren deutlich verschoben hat.

Quelle: Franke-Media.net

Quelle: Franke-Media.net

Trotz Niedrigzinsen ganz oben in der Gunst der Sparer stehen Lebens- und Rentenversicherungen. Deren Volumen stieg von 454,5 Mrd. Euro Ende 1993 auf 1.551,70 Mrd. Euro Ende 2013 – also um mehr als 240 Prozent.

Der Tatsache zum Trotz, dass sich der DAX-Performanceindex zwischen Dezember 1993 und Dezember 2013 von 2.266,68 auf 9.552,16 Punkte mehr als vervierfacht hat, stehen Privatanleger Aktien nach wie vor kritisch gegenüber. Ihr Anteil am Geldvermögen stieg zwar von 170,4 Mrd. Euro in 1993 auf 299,5 Mrd. Euro in 2013, jedoch blieb dieser Anstieg mit 75,76 Prozent deutlich hinter dem Zuwachs des Geldvermögens um 125,2 Prozent im selben Zeitraum zurück.

Größter Verlierer in der Gunst der Sparer sind Geldmarktpapiere. Spätestens seit 2008, als erste als sicher eingestufte Geldmarktfonds ernste Verluste vermelden mussten, meiden immer mehr Sparer diese Anlageform. Von 1993 bis 2013 ging das darin angelegte Volumen um mehr als 46 Prozent zurück – von 6,9 Mrd. Euro auf 3,7 Mrd. Euro.

Die gesamte Entwicklung des Geldvermögens privater Haushalte in Deutschland finden Sie in grafischer Form als Anlage zu dieser Meldung sowie in tabellarischer Form unter http://www.tagesgeld.info/statistiken/geldvermoegen/

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: